English
Empfehlen Sie diese Seite (Info):
 
Startseite » Tantra Seminare » Tantra an Ostern » Tantra Ostern 2011

Tantra Retreat Ostern 2011

Tantra an Ostern: Willkommen

Tantra an Ostern: Herzlicher Empfang
Tantra-Retreat an Ostern: Das engagierte BeFree Tantra Assistenten-Team bereitet das Tantraseminar an Ostern liebevoll vor und empfängt die Teilnehmer des Tantraretreats an Ostern.

Das engagierte BeFree Tantra Assistenten-Team trug dafür Sorge, dass die im Laufe des Tages anreisenden Seminarteilnehmer des Tantra-Oster-Retreats herzlich empfangen wurden. Das Check-In Heftchen sorgte zudem dafür, dass sich alle gleich in dem großen Gebäudekomplex und der Frühlingsumgebung zurechtfanden. Im Restaurant stand Kaffee, Tee und Kuchen zur Stärkung nach der Anreise bereit. Die aufgeheizte Sauna lud ein, die Tantratage gleich mit Entspannung und Erholung zu beginnen. Die meisten Assistenten waren in der Zwischenzeit damit beschäftigt, den großen Seminarraum in einen österlichen Tantratempel zu verwandeln. Das Wetter konnte schöner gar nicht sein. Viele nutzten es für einen Spaziergang um den Badesee. Einige sprangen nach der Sauna mutig hinein.

Tantra an Ostern: Raum & Dekoration

Seminarraum
Tantraseminar an Ostern: Seminarraum
Zur Mitte finden
Tantraseminar an Ostern: Zur Mitte finden
Österliche Dekoration
Tantraseminar an Ostern: Österliche Dekoration
Ostereier in Chakrafarben
Tantraseminar an Ostern: Ostereier in Chakrafarben
Tantradeko für Ostern
Tantraseminar an Ostern: Tantradeko für Ostern
Die Ahnengalerie
Tantraseminar an Ostern: Die Ahnengalerie
Fotos der Mütter
Tantraseminar an Ostern: Fotos der Mütter
Ostern als Retreat
Tantraseminar an Ostern: Ostern als Retreat
Auf dem Weg zur Mitte
Tantraseminar an Ostern: Auf dem Weg zur Mitte

Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern! Die Dekoration des wunderschönen Seminarraumes auf Gut Frohberg wurde von Riesenostereiern in den Farben der sieben Chakren bestimmt. Zwei der Assistentinnen hatten sie mit viel Liebe, Spaß und Freude vor dem Seminar miteinander hergestellt. Am Rand des Seminarraumes war ein großer "Altar" für die mitgebrachten Bilder der Mütter der Teilnehmer aufgebaut. Die Mitte wurde jeden Tag neu und anders gestaltet. Immer wieder ist die "äußere Mitte" des Tantratempels eine Einladung, den Kontakt zur eigenen Mitte zu halten.

Tantra an Ostern: Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle beim Oster-Tantra
BeFree Tantra: Das Oster-Tantraseminar 2011 war zusätzlich mehr als gesegnet vom Zauber der Natur bei herrlichstem Frühlingswetter. Da bleiben Frühlingsgefühel nicht aus!

In diesem Jahr war das Wetter beim BeFree Tantra Osterseminar ein wahrer Segen. Die Ostersonne beschenkte uns in Hülle und Fülle und umhüllte den Seminarort mit Licht und Wärme, so dass sogar einige Mutige im See schwimmen gehen konnten. Gut Frohberg im Frühling - das ist ein Gefühl wie im Paradies: Die üppige Natur, die Blüten an den Bäumen und Sträuchern, das freche und frische Grün in schier tausend Varianten! Alles  verwebt sich zu tantrischen  Frühlingsgefühlen, durchdrungen von aufgeregtem Vogelgezwitscher. Die Nächte unter klarem Sternenhimmel waren wie laue Sommernächte mit dem inbrünstigen Gesang der Nachtigall. Vergrößern Sie die Fotos durch Anklicken!

Frühlingszauber
Tantra an Ostern: Frühlingszauber rund um das Seminarhaus beim BeFree Tantra Osterseminar
Badenixen am Steg
Tantra an Ostern: Auf dem Steg sitzen die Sonnenanbeter und Wassernixen. Sie passen gut zusammen und bereichern sich gegenseitig. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Löwenzahnwiese
Tantra an Ostern: Unendlichkeit in grün und gelb. Wer hat je die Halme und Blüten gezählt? Hier kann man sich vergessen und erinnern zugleich. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Frühlingsspiegel
Tantra an Ostern: Spiegelt sich da der Frühling auf der Oberfläche des Sees? Oder die eigene Schönheit?  So mancher genießt das Wasser beim Tantra-Retreat an Ostern.
Lust auf ein frisches Bad?
Tantra an Ostern: So kräftig ist die Sonne schon, dass ein kleiner Schatten unter grünen Frühlingsbäumen gut tut. Für Mutige ist ein Sprung ins kalte Nass genau das Richtige. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Staunen über Staunen
Tantra an Ostern: Und immer wieder weißer Blütentraum in ungeahnter Fülle. So reichlich beschenkt uns das Leben auch beim BeFree Tantra Seminar an Ostern, besonders in der Form eines Tantra-Retreats.
Versteckt am See
Tantra an Ostern: Der See ist gleich hinter dem Seminarhaus. Ein gemütlicher Fußweg führt ganz drum herum. Erspähe ich da jemanden im Frühlingsversteck? Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Frohberg im Frühlingsglück
Tantra an Ostern: So wird Gut Frohberg eingerahmt vom Frühling. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Gelbe Frühlingstupfer
Tantra an Ostern: Sonne von oben, gelbe Krafttupfer aus dem Grün der Erde. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Jetzt Biene sein
Tantra an Ostern: Die einzige Antwort auf diese Offenheit der Blütenpracht ist, sich hineinsaugen zu lassen, um mit der Blüte eins zu werden. Einfach nur noch Biene sein und sich dann vergessen im Traum. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Baum in Frühlingspracht
Tantra an Ostern: Da versagen alle Worte. Wir werden über das Staunen hineingesaugt in die Schönheit dieses einzigartigen Augenblicks. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.
Im Paradies
Tantra an Ostern:  Wie die Frühlingsgöttin selbst: Nackte Schönheit inmitten üppiger Fülle. Eine Einladung, sich ganz hinzugeben und zu öffnen beim BeFree Tantra Osterseminar, das als Tantra-Retreat abgehalten wurde.
Farbtupfer im Grün
Tantra an Ostern: Saftiges Grün und zarte Tupfer aus Farbe. So webt der Frühling sein Kleid und nimmt uns ganz in seinen Bann. Aufnahme aus dem BeFree Tantraseminar an Ostern, abgehalten als Tantra-Retreat.
Frühlingsboten überall
Tantra an Ostern: Überall strecken Frühlingsboten farbenprächtig ihre Köpfe durch das Grün. So entsteht ein wahrer äußerer Zauber, der sein Ebenbild in den inneren Erlebnissen findet, die die Seminarteilnehmer beim Oster-tantra-Retreat machen.
Sonnenbad und kühles Nass
Tantra an Ostern: Unter dem schützenden Dach kann man die glühende Frühlingssonne gut nutzen. Treibt sie´s gar zu arg, rettet ein Sprung ins kalte Nass. Aufnahme aus dem Tantraseminar an Ostern.


Tantra an Ostern: Ostereiersuche am Ostersonntag

Tantra-Ostereier im Versteck
Tantraseminar an Ostern: Tantra-Ostereier im Versteck
Alle schwärmen aus
Tantraseminar an Ostern: Alle schwärmen aus
Wer findet zuerst?
Tantraseminar an Ostern: Wer findet zuerst sein Tantra-Osterei?
Für jeden ein Tantra-Osterei
Tantraseminar an Ostern: Für jeden ist ein Tantra-Osterei versteckt.
Unter dem Stein?
Tantraseminar an Ostern: Unter dem Stein vielleicht?
Oder im Gebüsch?
Tantraseminar an Ostern: Oder im Gebüsch?

Tantra an Ostern: So sehen Tantra Ostereier aus

Die Suche hat sich gelohnt. Jeder Seminarteilnehmer findet eines der tantrischen Ostereier, die am Vortag von anderen Seminarteilnehmern gestaltet wurden. So verschenken alle gegenseitig  tantrische Wohltaten im Wissen, dass diese von jedem beliebigen Seminarteilnehmer der Gruppe gefunden werden können. Ein Assistent versteckt alle Pappeier während der Morgenmeditationszeit. Nach dem schweigenden Frühstück geht es dann los. Alle schwärmen aus, um ein Oster-Überraschungsei zu finden. In der Runde erfahren wir dann die Ostergeschenke. Die Mittagspause steht für das Einlösen der Tantra Ostereier zur Verfügung - außer bei den beiden Männern, für  die der Osterhase zur allgemeinen Erheiterung einen Spaziergang unter Sternenhimmel ausgelost hat...

Mit Klick vergrößern
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: Tantrische Ostereiersuche
Dann können Sie lesen
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: Manch schöne Überraschung
Alle Ostereier im Nest
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: Und tatsächlich wurden alle Tantra Ostereier gefunden
Na so was!
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: Da freut sich so macher Osterhase!
Große Vorfreude
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: So viele wunderbare Wohltaten!
Wer möchte da nicht auch?
Tantraseminar an Ostern als Tantra-Retreat: Lust auf tantrische Ostereier? Die gibt es wieder im nächsten Jahr beim BeFree Tantra Oster-Retreat.


Tantra an Ostern: Danken statt klagen

Dankbarkeitsbaum
BeFree Tantra an Ostern: Während des Tantraseminars, das in Tantra Retreat Form stattfand, wuchs der Dankbarkeistbaum Tag für Tag.

Die Idee des Dankbarkeitsbaumes hat Regina Heckert von ihrer Reise in die USA mitgebracht und gleich beim Oster-Tantra-Retreat umgesetzt. Die Osterzweige waren mit einigen Ostereiern geschmückt. Daneben lagen Stifte und Anhänger. Jeder Seminarteilnehmer konnte sich pro Tag einen Zettel nehmen, ihn ausfüllen und an den Baum hängen. Aufgeschrieben werden sollten die Dinge, für die man reinen Herzens Dankbarkeit empfindet. Nach fünf Tagen war ein voller Baum entstanden. Viele lasen während der Schweigetage die vielen Dankesbezeugungen. Diese wiederum inspirierten dann den eigenen Geist , sich an Menschen und Ereignisse aus dem eigenen Leben zu erinnern, für die man zutiefst dankbar ist. Der Baum gewann von Tag zu Tag an Ausstrahlung und war ein wunderschönes Zeugnis der Wandlung hin zu Erfüllung und Glück, die die ganze Gruppe erfasst hatte. Ein Lebensgesetz nimmt im Dankbarkeitsbaum Gestalt an: Was man gießt, das wächst. Und in Bezug auf das eigene Leben verändert es völlig die Lebensqualität, wenn man lernt, auf das halb volle Glas zu schauen, anstatt auf die leere Hälfte, nämlich das, was einem gefehlt hat oder immer noch fehlt.

Tantra an Ostern: Der schweigende Morgengang

Jeder Tag des Oster-Tantra-Retreats begann vor dem Frühstück wahlweise mit dem einstündigen Morgengang in Schweigen oder einer angeleiteten Meditation im Seminarraum. Jeder konnte in seinem eigenen Tempo gehen. Da gab es Joggen und langsames Zen-Schreiten und alle Variationen dazwischen. Mit dem Gehen wurde gleichzeitig der Geist geschult und gelenkt. Dabei half ein selbst gewähltes Mantra, das mit dem Rhythmus der Schritte in Einklang gebracht wurde. Innehalten, lauschen oder da und dort eine tantrische Herzumarmung halfen zudem, das Tor zur Gegenwart zu öffnen. Das übrige tat die Natur und der fröhliche Frühlingsvogelgesang.

Schritt für Schritt
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 1
Die Gegenwart betreten
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 2
Nur dieser Augenblick
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 3
Hier und Jetzt
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 4
Ganz da sein
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 5
Hingabe an das, was ist
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 6
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 7
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 8
BeFree Tantra: Morgengang beim BeFree Tantra Oster-Retreat 9


Tantra Erfahrungsraum

Nur für Insider
Tantra an Ostern: Der tantrische Spielraum öffnet sich im bekannten BeFree Tantra Ritual. Die anschließende Trommelnacht bleibt unvergesslich!
Spaß im tantrischen Feld
Tantra an Ostern: Das Erweitern unnötiger Grenzen macht manchmal Angst und oft einfach nur Spaß!
Alles ist möglich
Tantra an Ostern: Unmögliches wird möglich. Immer wieder bei den besonders bewegenden Tantra-Retreats.

Tantra an Ostern: Inhaltliches

Schlüssel zur Aussöhnung: Die Mutter als Kind
BeFree Tantraseminar an Ostern: Im Oster-Tantra-Retreat 2011 ging es um die frühkindliche Beziehung zur eigenen Mutter. Diese wurde mit der Aussöhnungstherapie nach Jirina Prekop heilsam verwandelt.

Das Thema des Tantra-Retreats an Ostern war "das Nehmen". Geben und Nehmen sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Nur wer nehmen kann, kann auch wirklich etwas geben. Die Urerfahrung des Nehmens liegt für jeden Menschen in der frühkindlichen Beziehung zur Mutter. War diese unterbrochen oder gestört, kann sich die eigene Liebesfähigkeit nicht entfalten. Die Betroffenen verharren dann oft unerfüllt im Mangel und ihren unerfüllten Bedürfnissen. Fast alle Menschen sind mit Mangelbewusstsein konfrontiert. Das kann so weit gehen, dass man fast vor vollen Tellern verhungert. Besonders im Bereich Liebe und Partnerschaft tobt sich erlerntes Mangelbewusstsein  gnadenlos aus: Viele leiden daran, nicht genug Sexualität zu bekommen. Anderen fehlt es an Zärtlichkeit und Liebe.

Fülle im Hier und Jetzt
Tantraseminar an Ostern: Die Fülle im Hier und Jetzt lässt sich finden, wenn die Vergangenheit aufgehoben wurde. Dazu ist meist eine innere Arbeit nötig, die das Loslassen fördert.

Dass Zustände von Mangel und Unerfülltsein Folgen früher Lebensmuster sind, scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Im BeFree Tantra Oster-Retreat hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an die Wurzel des "Übels" zu gehen. Erst wenn das Unkraut erkannt und mit der Wurzel entfernt worden ist, kann man zu der Wahrheit erwachen, dass Liebe, Lust und Zärtlichkeit in Hülle und Fülle da sind. Erst dann wird man auch in der Lage sein, sich daran immer mehr zu bedienen. Schließlich kehrt die Gewissheit wieder ein, dass Fülle und Erfüllung menschliches Geburtsrecht sind.

Bei diesem Heilungsprozess kommt der Mutter eine besondere Rolle zu. Aufgrund der Verwobenheit in ihr eigenes Schicksal konnte so manche Mutter ihrem Kind nicht das geben, was es gebraucht hätte. Dadurch hat sich Mangel und Leid schon durch viele Generationen gezogen. Verharrt man jedoch in einer Vorwurfshaltung der Mutter gegenüber, so kann das ungute Auswirkungen für das eigene Leben haben: Probleme in der Paarbeziehung oder mit der Liebesfähigkeit überhaupt, Schwierigkeiten mit den eigenen Kindern und besonders auch Krankheiten und berufliche Probleme bis hin zu Mißerfolg können die Folgen sein.

Ein neues Leben beginnt
Tantraseminar an Ostern: Auferstehung und Neubeginn - ganz der Jahreszeit gemäß

In der Vergangenheit gab es in der BeFree Tantraschule nur das Angebot für Frauen, den (schweren) Weg der Tochter zur Mutter zu ebnen. Jetzt wurde diese Erfahrung beim Tantra-Retreat an Ostern auch Männern zugänglich gemacht. Das Familienstellen nach Bert Hellinger und die Aussöhnungstherapie nach Jirina Prekop unterstützten bei diesem Prozess. Neben dieser tiefen inneren Arbeit wurden die tantrischen Möglichkeiten ausgeschöpft. Körper, Geist und Seele durften berührt werden, so dass sich alte Wunden schließen konnten.  Spaß und Freude stellten sich dann ganz von selbst ein. Im Ostereiersuchen am Ostermorgen wurde zudem die besondere Zeit des Jahres für das eigene Wachstum gewürdigt und genutzt.

Wer gelernt hat, von der Mutter, vom Leben und seiner Fülle und von einem Partner wieder gerne und reichlich zu nehmen, beginnt ein neues Leben, das geprägt ist von Dankbarkeit, Demut und einer Offenheit für das, was der gegenwärtige Moment bereit hält.

Tantra an Ostern: Unvergeßliche Tantrakloster-Zeit

Tantra-Retreats verbinden Tantra und klösterliche Stille miteinander
Tantra an Ostern: Das Tantrakloster wurde von Regina Heckert als Quintessenz ihrer tiefen inneren Suche entwickelt. Es versöhnt Sexualität und Heiligkeit auf einzigartige Weise miteinander. Das Tantrakloster-Jahr beginnt in der Regel mit dem Tantrasemin

Tantraseminare in Stille sind die intensivsten Seminare der BeFree Tantraschule. Sie wurden als "Tantrakloster-Zeiten" oder "Tantra-Retreats" von Regina Heckert entwickelt. Das Entfalten der Urlebenskraft in der Befreiung der sexuellen Energie geschieht dabei in der Atmosphäre und Abgeschieden-heit wie in einem Kloster. Das "Heilige" und das "Sexuelle" dürfen nach Jahrtausenden der Trennung und Verbannung heilsam zusammen schwingen. Mehr über die Hintergründe dieser einzigartigen Seminarreihe erfahren Sie in einem Artikel in der Liebesschule. Das Tantraklosterbild hat Anja Katharina Halbig nach  einer Idee von Regina Heckert gemalt. Lassen Sie sich davon anrühren. Möchten auch Sie die tiefe Spaltung zwischen Heiligkeit und Sexualität in sich heilen? Herzlich willkommen! 

Veranstaltungen:

  • 1.01. - 31.12.

    Termine 2018

    Tantraseminare Urlaubsseminare
    Ostern Pfingsten Herbst
    Tantramassagen
    Tantra-Retreat
    Tantra an …