Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen
Hero Image

Tantra und Familienstellen
Die Pfeiler einer erfüllenden Paarbeziehung

Bert Hellinger war einer der großen Weisheitslehrer unserer Zeit. Er verstarb am 19. September 2019 im Alter von 93 Jahren. Mit der Arbeit des Familienstellens leistete er selbst in hohem Alter noch weltumspannend tief bewegende Lebenshilfe. In dem Ausschnitt aus der DVD „Ich liebe Dich – Lebenshilfen für Mann und Frau“ können Sie Bert Hellinger hier direkt erleben. Wir danken ihm von ganzem Herzen für die Genehmigung der Veröffentlichung dieses Filmausschnitts. In den folgenden Seiten können Sie nachlesen, in welcher Form das Familienstellen in die Tantra Arbeit mit Singles, Paaren und Frauen einfließt.

Wieso wird in der BeFree Tantraschule das Familienstellen integriert?

Das Gelingen der Liebe zwischen Mann und Frau ist erklärtes Anliegen der BeFree Tantraschule von Regina Heckert. Wie im obigen Filmausschnitt von Bert Hellinger selbst beschrieben, sind die drei Pfeiler einer erfüllenden Paarbeziehung die drei Bereiche:

Jeder dieser drei Bereiche kann für sich gesehen gelingen, während die jeweils anderen beiden „brach“ liegen. Ist es einem Paar möglich, Sexualität und Herzensliebe zu verbinden und das gemeinsame Leben dadurch gestärkt miteinander anzupacken, blüht eine tiefere Liebe auf, die trägt.

Tantra ist ein Weg zu Bewusstheit und Liebe, und zwar in allen Lebensbereichen. Dennoch widmen sich die westlichen Tantraschulen im besonderen Maße der Sexualität. Und das ist nicht nur gut, sondern auch notwendig. Denn weltweit ist der freie und erfüllende Ausdruck der sexuellen Liebe unterdrückt, mit allen Auswüchsen, die daraus resultieren. Die immense Grundlebensenergie der Sexualität zu befreien, bewirkt eine erfrischende Lebendigkeit insgesamt. Aber auch die Herzen der Menschen sind oftmals verschlossen. Besonders Frauen sehnen sich von Natur aus danach, die sexuelle Lust mit der Liebe des Herzens zu verbinden. Wo dies dauerhaft nicht möglich ist, ziehen sich Frauen manchmal ganz von der Sexualität zurück. Die Erfahrungen aus der mehr als dreißigjährigen Tantraarbeit von Regina Heckert stimmen mit den Erkenntnissen von Bert Hellinger überein. Dabei hat der Vollzug der sexuellen Liebe für das Gelingen der Paarbeziehung einen eindeutigen Vorrang. Frauen neigen manchmal dazu, diese Ordnung umkehren zu wollen und die Herzensliebe an die erste Stelle zu setzen. Die Erkenntnisse der BeFree Tantra Arbeit bestätigen jedoch ganz klar und eindeutig die oben angegebene Reihenfolge.

Aufgrund der jeweils eigenen Lebensgeschichten und den Verstrickungen mit den Herkunftsfamilien ist es jedoch vielen Paaren nicht möglich, diese drei Bereiche dauerhaft erfüllt zu leben. Hindernisse schieben sich wie Herausforderungen der Liebe dazwischen. Diese Herausforderungen zu meistern, vertieft, erweitert und stärkt die Liebe zweier Menschen. Durch die Aufstellungsarbeit nach Bert Hellinger kann Menschen enorm geholfen werden, die drei Lebensbereiche zu durchleuchten und im Rahmen des Möglichen, sich dafür zu öffnen.

Auch Tantra gibt dazu viele Hilfen. Durch die Aufstellungsarbeit nach Bert Hellinger hat die BeFree Tantraschule einen  Quantensprung erlebt. Was nützt nämlich die schönste Tantramassage, wenn das Paar auf tiefer seelischer Ebene auseinanderstrebt? Wo aber die Ordnungen der Liebe erkannt und beachtet werden, da können auch die hilfreichen Werkzeuge des Tantra dauerhaft für die Liebe ein- und umgesetzt werden.

Im Folgenden können Sie ein paar ausgewählte Beispiele darüber finden, wie das Familienstellen die Tantra Arbeit bereichert, vertieft, ja manchmal erst ermöglicht. Sie sind nur eine Auswahl. Es ist nicht möglich, das gesamte Ausmaß des Familienstellens auf die Tantra Arbeit hier darzustellen. Dazu ist das Wissen zu umfangreich. Bert Hellingers Werk selbst zählt inzwischen über 100 Bücher, die in 28 Sprachen übersetzt wurden.

Icon Links

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen1077 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Social Media Links