Tantrisches Atmen erhöht die Lebens- und Liebesqualität
Für Singles und Paare

Tantrisches Atmen kann gelernt werden: die einfachen Atemübungen gelingen auch mühelos zuhause. Stärkeres Atmen sollte man besser unter Anleitung in einem Tantraseminar lernen. 

Im Tantra gehen wir davon aus, dass sowohl Mann als auch Frau jeweils wie ein Magnet funktionieren: Das Energiefeld hat einen Plus und einen Minuspol. Dadurch strömt die unsichtbare Körperenergie im Inneren. Sehr feinfühlige Menschen können das spüren.

Durch volles, tiefes und sanftes Atmen kann dieser unsichtbare Energiestrom verstärkt werden. Mann und Frau machen dazu unterschiedliche Vorübungen, bis sie schließlich den tantrischen Atemkreis zusammen genießen können.

Aber auch schon ganz ohne Atemverstärkung tut die sogenannte Herzumarmung gut. Sie wird auch Eheglück-Trick genannt. Warum? Weil Paare, die sie oft ausführen, in ihr Liebesglück investieren und nachweislich glücklicher sind.

In dem kleinen Video sieht man, wie der tantrische Liebesstrom fließt. Durch volles, tiefes Atmen wird er spürbar verstärkt. 

Mehr Informationen findet Ihr auf der BeFree Tantra Website in der Liebesschule >

Hast Du Fragen oder Anregungen? Ich freue mich sehr über deinen Kommentar. Dazu einfach ganz nach unten scrollen.

Kommentar schreiben

Wir werden Ihre E-Mail niemals an Dritte weitergeben.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!
Bitte wählen Sie mindestens eine Checkbox aus.
Bitte wählen Sie mindestens eine Checkbox aus.
Sie müssen vor dem Absenden zustimmen.
OK
Das könnte Dich auch interessieren:
Newsletter Icon

Unseren Newsletter bestellen

  • ✓ einmal im Monat
  • ✓ Infos zu Seminaren & Rabattangeboten
  • ✓ jederzeit kündbar
  • ✓ gratis

jetzt abonnieren