Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen
Hero Image

Fragen und Antworten zu Tantramassagen

Bei Tantra Massagen wird der ganze Körper einschließlich der Genitalien heilsam berührt. Dabei findet die Tantramassage zwischen einer gebenden und einer empfangenden Person statt. Während der Tantramassage wird eine besondere Atmosphäre erschaffen, die gebender und nehmender Person Bewusstheit und Achtsamkeit ermöglicht. Trotz der Berührungen der Genitalien soll die Tantramassage die einseitige Fixierung auf das nur Sexuelle überwinden. Für viele Menschen erweiterten und bereichern die Tantramassagen ihre bisherigen sexuellen Erfahrungen stark. Für Menschen, die es schwer haben, sich für die sexuelle Liebe zu öffnen, können Tantramassagen ein Neuanfang sein. Dabei ist es wichtig mit Achtsamkeit und Respekt nährenden "Balsam" zu bisherigen Wunden zu bringen. Deshalb ist die gebende Person in einer Haltung von Absichtslosigkeit zur Unterstützung da. Die empfangende Person kann dadurch so angstfrei wie möglich erforschen, was die verschiedenen Berührungen in ihr auslösen. Gefühlsmäßige Offenheit, seelische Verbundenheit, Präsenz im Körper, geistige Klarheit und Inspiration stellen sich ein.

Die weibliche Sexualität ist weltweit noch mehr unterdrückt als die männliche. Sexuelle Missbrauchserfahrungen, Vergewaltigungen oder schmerzhafte sexuelle Erlebnisse erlebten und erleben viele Frauen. Gleiches gilt für langjährigen heftigen Sex, unter Druck und Zwang, der ebenfalls im Gewebe der Yoni gespeichert wird. All diese Erfahrungen hinterlassen Spuren. Durch häufige Yonimassagen kann alles „Alte“ aufgelöst und eine neue, heilsame und bewusste Sexualität erwachen. Viele Männer gehen inzwischen diesen nicht immer leichten Weg mit uns. Ihnen sollte jede Frau besonders dankbar sein.

Der Lingam ist ein Zauberstab. Als Liebesorgan des Mannes braucht er viel Liebe und Berührung. Meist ist er nur benutzt und nicht wirklich geliebt worden, sowohl vom Mann als auch von der Frau. Die Lingammassage soll – abseits von Orgasmusfixiertheit und Leistungsdruck - bewusste und liebende Berührungen zum Lingam bringen. Dadurch kann sich eine neue Intimität und Liebeslust entwickeln, die Mann und Frau bereichert. Das Hinspüren und Empfinden in tiefer Entspannung weisen den Weg heraus aus sexueller Zielfixierung. So wird der Lingam wirklich geliebt und wertgeschätzt und damit der gesamte Mann und die Männlichkeit.

Tantra Heilmassagen spielen in der Welt der Massagen eine große Rolle. Da Körper, Geist und Seele durch einen ganzheitlichen Zugang, der auch die intimen Körperzonen einbezieht, zugleich angesprochen und miteinander verbunden werden, stellt sich eine tief bewegende und heilsame Wirkung ein. Tantramassagen kann man mit Hilfe von tantrischen Massageanleitungen einfach selbst lernen. Auf unserer Website finden Sie fünf verschiedene tantrische Massageanleitungen (Tantra-Ganzkörpermassage, tantrische Brustmassage, tantrische Yoni- und Lingammassage, Anusmassage), welche helfen Ihren Partner immer wieder auf neue Art und Weise tief zu berühren.

Obwohl bei der Tantramassage auch die Geschlechtsorgane massiert werden, ist der Orgasmus nicht zwingend. Es geht primär darum, dass der Massierte von neuen Erfahrungen überrascht und aufmerksam berührt wird. Leistungsdruck spielt hierbei keine Rolle. Der Höhepunkt wird nicht unterbunden, provoziert jedoch auch nicht.

Kurz gesagt bedeutet ein Happy End einer Massage, dass der Massierte oder die Massierte zum Höhepunkt gebracht wird, sprich die Massage mit einem Orgasmus endet.

Icon Links

Das könnte Sie auch interessieren: