Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen

Teilnehmerstimmen
zum Tantraseminar an Ostern 2019

Die Entdeckung des Feinstofflichen
Ich war inzwischen zum fünften Mal bei BeFree, dabei zum 2. Mal zum Oster-Tantra auf Gut Frohberg. Durch die achtsamen und berührenden Rituale, authentischen Mitteilungsrunden, heilsamen Meditationen und wertschätzenden Begegnungen zwischen Frauen und Männern wächst in mir ein neues Verständnis für diese erstaunliche, umfassende, heilende, ja heilige Kraft von Sexualität. 
Besonders war diesmal für mich das intensive Erleben feinstofflicher Energien. Es hat mich überrascht, mich auf dieser Ebene mit vielen Männern energetisch verbinden und kommunizieren zu können. Trotz der diesmal sehr großen Gruppe empfand ich das Miteinander als sehr harmonisch. Großen Dank an das gesamte Team, ihr habt uns von Anfang bis Ende flüssig und präsent durch das Seminar geführt und für alle achtsam den Raum gehalten.
(M. R. aus Dresden, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Wundervolle Herzenswärme und Heilung
Eine ganzheitliche Erfahrung und Heilung mit vielen gleichgesinnten Menschen durfte ich beim Osterseminar erleben. Besonders wertvoll waren für mich die morgendlichen Themen mit Sugata, es war ein wunderschöner Start in den Morgen mit so liebevollen Begegnungen. Ich bin das zweite Mal auf Gut Frohberg gewesen und habe eine tolle Entwicklung gespürt. Ich konnte mich viel mehr öffnen, für neue Menschen und Erfahrungen, fast keine Berührungsängste und es machte Spaß mich so zu zeigen wie ich bin und trotzdem geliebt zu werden. Spannend und gut geführt waren die tantrischen Abendrituale mit kuschligem, erotischem Ausgang. An das gesamte Führungsteam, Assistenten und Helfer ein Dankeschön.Ich wusste bis vor dem ersten Seminar nicht das es sowas Schönes gibt. Danke für alle Herzumarmungen, Gespräche und Begegnungen jeglicher Art mit soviel wundervollen Menschen.
(K. S. aus Angermünde, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

legendär!
Im Bereich Tantra habe ich einige Bildungsmöglichkeiten versucht und habe in Regina die Perfekte gefunden. Sie hat eine enorme Präsenz und einen messerscharfen Verstand. Bei Ihr gibt es nicht viel Palaver um Nichts, sondern Ergebnisse und Erlebnisse. Dafür schafft das gesamte Team großartige Voraussetzungen. Für die Zukunft werde ich meinen Terminplan wohl an Ihren anpassen müssen (wollen). Über meine tantrische Weltanschauung habe ich ja schon in einigen Büchern geschrieben und auch einige Leute angesteckt, aber meine eindeutige Empfehlung lautet im Sinne eines alten ostdeutschen Liedtitels "Geh zu Ihr und lass Deinen Drachen steigen! "
(E. W. aus Waldheim, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Friedensarbeit: „Tantrische Haltung als Lebensprinzip“
Die größte Erfahrung für mich bei diesem Seminar war, in jedem Menschen ein verehrungswürdiges Wesen zu erkennen. Wir begegneten uns wertschätzend und liebevoll. Durch diese tragende Annahme des Einzelnen durch die Gruppe kann Heilung geschehen. Regina leitet humorvoll und kompetent, durch und durch professionell und menschlich durch das Seminar. Auch ihre Co-Leiterinnen begegnen einem offen und zugewandt. Mehrere Assistenten unterstützen in diesem Prozess und betreuen die Teilnehmer aufmerksam und freundlich. In keinem Augenblick fühlte ich mich allein gelassen. Die Übungen kosten zum Teil viel Mut, doch ist alles freiwillig und kann jederzeit individuell abgeändert werden. Jede Übung ist als Einladung für eine neue Erfahrung zu verstehen - kaum einer, der sich dies entgehen lassen wollte und nicht mitgemacht hat. Es war wunderbar. Herzlichen Dank!
(K. B. aus Winnweiler, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Großartig, berührend, wunderbar!
Das Tantra-an-Ostern-Seminar war meine zweite Begegnung mit Tantra und die erste bei Reginas Befree-Institut. Es war das schönste Ostergeschenk, das ich mir machen konnte und eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Ich fühle mich voller Energie, beflügelt und tief berührt von all den wunderbaren Begegnungen und Erfahrungen dieser viereinhalb Tage und bin mir sicher, dass mich diese Kraft weit tragen kann und wird. Was für eine Freude! Reginas Arbeit hat mich tief beeindruckt - ihre Souveränität, ihr herrlicher Humor, ihre Klarheit und Zugewandtheit. Jeder kann sich da sicher und aufgehoben fühlen. Ich danke dir von Herzen, Regina! Und tausend Dank auch an das wunderbare Team der Co-Leiterinnen und Assistenten!
Ich komme wieder und freue mich auf die Begegnungen mit Menschen, die mir in diesen Tagen ans Herz gewachsen sind, auf neue Begegnungen und neue Erfahrungen. Was für ein großartiges Lernfeld! Danke.
(T. L. aus Radebeul, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Absolut kein leeres Versprechen
" Lebenslange, tiefgreifende Veränderung … ", dieses Versprechen in der Kurs Beschreibung löste leise Zweifel in mir aus. Nach dem Oster Seminar klingt selbst dieser Satz wie eine Untertreibung für mich. Tiefe Heilung, bedingungslose Liebe für mich und jeden einzelnen ergriff mich mit Schauer und lässt sich kaum in Worte fassen. Mit einem Atemzug - JETZT - kann ich dieses unbeschreibliche Glücksgefühl seitdem immer wieder kosten. So gesehen ist es nicht notwendig nochmals an einem Seminar teilzunehmen, atmen reicht. :)) Da ich aber noch nicht ganz feinstofflich bin und mein Körper sich sicherlich nach Auffrischung sehnen wird, ist mir völlig klar wo und bei wem: bei Dir, liebe Regina, und deinem wundervollen Team!!!  
Allergrößten Dank von Herzen
(I. T. aus Volkach, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Erfüllte Sexualität durch wahre Liebe
Ich finde Regina hat gemeinsam mit ihrem Team einen sehr achtsamen Rahmen geschaffen, in welchem ich mich Schritt für Schritt gut öffnen konnte. Es war mein erstes Tantraseminar überhaupt. Für mich war das Seminar heilend und nährend. Regina und ihr Team sind sehr authentisch und das Anliegen, die Heilung der Beziehung zwischen Mann und Frau, kam wahrhaftig bei mir an. Der Seminaraufbau war sehr achtsam und ganzheitlich. Für mich war wichtig zu erleben, dass es um Körper, Geist und Seele ging. Es gab viele praktische Tipps, die ich mit in den Alltag nehmen kann. Die Rituale waren würdevoll für mich. Ich hatte einige heilsame Begegnungen mit Männern und Frauen. Die "Familie" hat mir besonders in schwierigen Situationen Halt gegeben. Ich habe auch schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Da war der Austausch mit den anderen Frauen sehr stützend für mich.
(K. T. aus Leipzig, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Erinnerungsreich
Den Film zurückgespult in die Teeny Zeit, die Zeit der zarten Bande, des süßen Duftes, des ausgiebigen Spieles mit einer verirrten Haarsträhne, des Umgarnens, des genussvollen Umarmens - Kopfkino pur, Jahrzehnte verjüngend, Tränen produzierend, wunderbar.
(G. R. aus Weinböhla, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Begegnungen von Herz zu Herz
Während des Oster-Seminars bin ich in meinem Leben endlich an der Stelle angekommen, von der ich vorher noch gar nicht gewusst habe, dass ich schon immer danach gesucht habe … Danke für mein neues Leben und Lieben!
(J. W. aus Ulm, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Osterseminar Befree Tantra
Wir waren nun zum 5. Mal auf Gut Frohberg als Paar. Nachdem wir anfangs alle Abendseminare zusammen wahrgenommen haben, sind wir nun auf dem Weg einer behutsamen Öffnung und werden dabei kompetent und empathisch vom Team begleitet. Die Kuschelsessions nach dem Abendritual haben wir bislang noch nicht wahrgenommen, die Kommentare anderer Teilnehmer ermutigen uns jedoch, auch auf diesem Wege Erfahrungen zu sammeln. Die Versorgung war insgesamt sehr gut, das Beiprogramm mit Sauna und Liegewiese erstklassig. Ansonsten freuen wir uns auf das Herbstseminar, für das wir uns bereits angemeldet haben, und hoffen auf einen weiterhin beglückenden tantrischen Weg.
(C. S. aus Eisenach, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Wunderbare Erfahrungen beim Osterseminar von BeFree Regina Heckert
Das Osterseminar habe ich als ganz wunderbare Bereicherung erfahren dürfen. Die einzelnen Rituale waren sehr stimmig und die Energie der Gruppe war wunderbar zu spüren. Der Umgang der Teilnehmer miteinander habe ich als sehr herzlich und achtsam erfahren. Die Leistung der Assistenten und die Leitung durch Regina war einzigartig, wie immer. Ein Gewinn für mich, welchen ich mit nach Hause nehmen durfte. Einfach fantastisch. Ich werde auf jeden Fall wieder teilnehmen. 
(C. M. aus Nidderau, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Bereichert und frisch verliebt in den Alltag zurück
Mein Mann und ich sind seit einigen Jahren verheiratet und waren als Paar auf dem BeFree Ostertantra, mit dem Wunsch unsere sexuelle Beziehung innig und erotisch zu halten. Trotz mulmigem Gefühl haben wir uns vertrauensvoll in die Hände von Regina begeben – und sind richtig begeistert! In einem sehr geschützten achtungsvollen Rahmen wurden die Übungen so gestaltet, dass jeder immer die Wahl hat, wie weit er die Übungen zulassen kann und will, und so seine Grenzen kennenlernen kann. Die humorvolle professionelle Gestaltung von Regina und ihrem Team war eine Wohltat und hat uns unsere Unsicherheit schnell genommen. Wir haben es sehr genossen und gingen bereichert und frisch verliebt in unseren Alltag zurück. Gut Frohberg war für uns ein sehr schöner Platz, mit einer herrlichen Umgebung, äußerst freundlichem Personal und guten Zimmern – wir haben selten so gut geschlafen wie auf diesen Matratzen!
(B. S. aus Waging, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Zwischen Schutz und Weite, zwischen Persönlich und Transpersonal
Befree OsterTantra 2019 war für mich eine zutiefst spirituelle Erfahrung. Regina Heckert und Team haben eine Vielzahl von Impulsen gegeben, die mich aufgefordert haben, sehr genau in mich zu spüren und meine Liebesfähigkeit zu prüfen, diese im Kontakt mit den Frauen und Männern im Raum zu zeigen. Die vorgeschlagenen Rituale sind ausgezeichnet durchdacht und gehen untereinander in Resonanz. Mich hat sehr beeindruckt, wie das Team es möglich gemacht hat, dass eine große Menschengruppe von ca. 100 Personen, die sich größtenteils zu Kursbeginn nicht kannten, in ein achtsames Miteinander und in tiefe persönlichkeitsstärkende Prozesse geführt wurden. Z. B. wurden kleine Familien gebildet, die Raum für nähere Bindung schufen. Gleichzeitig gab es, sofern Hilfe bei Krisenbewältigung benötigt wurde, genügend professionelle Begleitung. Kern der gemeinsamen Osterzeit war für mich das Mutterritual, wo ich nicht nur in der philosophisch-spirituellen Vorbereitung tiefen Respekt vor den Müttern dieser Welt vermittelt bekommen habe, sondern mir auch ein Weg gewiesen wurde, wie ich durch den eigenen Schmerz, durch die unterbrochene Hinwendung aus Kindheitstagen, hindurchgehen kann und so in einen guten Frieden, verbunden mit gesegnetem mütterlichen Wohlwollen gekommen bin. Voller Dankbarkeit für die tiefe Heilerfahrung möchte ich jeder und jedem, die nach wahrer Erfüllung in der Liebe suchen, dieses Seminar empfehlen.
(K. K. aus Dresden, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Voll Glück und inneren Frieden zurück in den Alltag
Das Osterseminar wurde mir von einer Freundin empfohlen, die im letzten Jahr teilgenommen hatte. Ich habe ihr vertraut, dass sie weiß, was mir gut tut. Und es tat mir gut. Es war eine völlig neue Erfahrung und nicht alles war einfach für mich. Der Hauptgrund meiner Teilnahme war das Mutterheil-Ritual, welches für mich auch sehr ergreifend war. Ich bin durch tiefe Krisen gegangen und nach zwei Tagen des "Heilungsprozesses" wie auferstanden (am Ostermontag) aufgewacht. Besonders gut tat mir die weibliche Energie meiner kleinen Familie. Es war für mich ein wunderbares Erlebnis. In meinen schwierigen Phasen waren sie immer für mich da. So etwas habe ich zum ersten Mal erfahren dürfen. Auch die Liebe und Wärme anderer Teilnehmer habe ich als sehr wohltuend erlebt. Mein Wunsch, ein Seminar einmal mit meinem Partner.   Danke für dieses neue Erlebnis und die achtsame und professionelle Betreuung durch Regina Heckert und ihr Team. Mit einem Herz voller Liebe konnte ich heimreisen. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.
(K. H. aus Leipzig, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Liebevoll, einfühlsam, respektvoll
Ich war das erste Mal bei BeFree, habe aber schon eine Reihe ähnlicher Erfahrungen in den letzten Jahrzehnten sammeln dürfen. Euer Anliegen, achtsam, liebevoll, einfühlsam, respektvoll auf den anderen zuzugehen und dabei die sexuelle, kosmische, spirituelle Liebesenergie fließen zu lassen, habt Ihr mir auf wunderbare Weise näher gebracht. Ihr habt mit vielen liebevollen Details eine Atmosphäre geschaffen, die Raum gegeben hat, die eigene „Komfortzone“ zu verlassen und sich dennoch getragen zu fühlen. Ich bin in meinem Leben schon lange auf der Suche, Spiritualität und sexuelle Liebesenergie zusammenzubringen, gemeinsam weiter zu entwickeln. Bisher ging immer nur das eine oder andere, körperliche oder spirituelle Weiterentwicklung. Bei BeFree habe ich einen Ort gefunden, an dem beides zusammenkommt und die Dualität aufgehoben wird bzw. gar nicht existent ist. Meine tiefe Liebesenergie ist viel präsenter und zeigt sich mehr. Ich danke Euch dafür.
(G. M. aus Hamburg, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Atmosphäre geprägt von liebevoller Achtsamkeit und Respekt
Das Osterseminar war meine erste Erfahrung mit diesem Thema.
In einer von liebevoller Achtsamkeit und Respekt geprägten Atmosphäre habe ich mich während des gesamten Seminars sicher und geborgen gefühlt. Durch die professionelle Begleitung Reginas (und ihrem Team) bei tiefen persönlichen Prozessen, durfte ich viel über mich selber erfahren, eine Menge "Ballast" los werden und ein wirkliches und beeindruckendes Heilritual erleben.
(C.P. aus Dresden, Teilnehmerin des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Ambivalente Erfahrung beim Oster-Tantra
Himmelhoch jauchzend und zu Tode tiefst betrübt so lässt sich am besten meine diesjährige Erfahrung zusammenfassen. Ich bin eigentlich ganz schüchtern, und so ist es immer wieder schön, wenn man schon Bekannte trifft, wo man sich vom ersten Augenblick an, vertraut fühlt und sich wirklich gute tantrische Gespräche ergeben. Wenn diese dann auch noch im Laufe der Tage wächst, erfüllte mich dann bisher immer dieses schöne Gefühl, so angenommen zu sein, wie ich bin, denn es gibt vielfältige Gelegenheiten und Anregungen dort, sich zu zeigen. Das schöne Wetter und die gute Kaffeeversorgung taten ihr übriges. Besonders freut es mich, wenn sich nach dem Abendritual noch etwas kuscheliges entwickelt. Toll, wie das Team diesmal die Energie nach dem Abendritual gehalten hat, dass wir sozusagen ohne abrupte Pause auf die Kuschelmatten kamen und da war für jeden “Kuschel-Geschmack” etwas dabei. Diesmal ging es bei mir einmal dabei mitunter wild her, so wild, dass es selbst mir zu viel wurde. Trotzdem - in solchen Momenten gehe ich vor Glück auf. Der Gipfel war dann der letzte Abend, als die Männer mit Augenbinden von den Frauen verwöhnt wurden. Da lernte selbst ich Rührung und Griffe kennen, die niemand an mir praktiziert hatte. Manch simple organisatorische Lösung, wie z. B. für die Männer und Frauen Ostereier zwei verschieden farbige Kartons zu nehmen, damit sich immer eine heterosexuelle Zusammenstellung ergibt, verblüfft und mich so sehr, dass ich mich frage, warum man darauf nicht schon eher gekommen war. Ein anderes Highlight muss das Mutter-Heilungsritual gewesen sein, so bewegt wie die Teilnehmer davon berichteten. Mich zog es hingegen lieber zum Bodypainting. Durch all das war ich so voll in meiner Energie, dass ich mich den vorletzten Tag nicht wirklich von morgens bis abends so “zeigte”, wie ich war. Aber offensichtlich scheint der Anblick meines Körpers in manchen Situationen auszureichen, dass Leute komplett jede Herzensgüte vergessen zu scheinen, die sie sich vermeintlich selbst zuschreiben, oder gar ausfallend und beleidigend werden (Alles wirklich passiert!). Und wenn ich eines nicht ertragen kann, dann ist es gültig. Ich kann mit Fug und Recht sagen, dass Regina und ihr Team alles daran setzen einen ‘geschützten Raum’ für die Teilnehmer zu kreieren, aber: “Die Hölle sind die anderen”. Sei also nicht allzu sehr überrascht, wenn dir ähnliches widerfahren sollte. Jeder hat seine Schatten. Derart die Gedanken im Kopf jagend, ging es in einen Trance-Tanz. Das gab nochmal zusätzliches Feuer … Ich werde wiederkommen keine Frage, aber die Bigotterie und verbale Gewalt mancher Teilnehmer macht mich schon traurig.
(K. G. aus München, Teilnehmer des BeFree Seminars Tantra an Ostern)

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen1097 Bewertungen auf ProvenExpert.com