Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen

Teilnehmerstimmen
zum Tantraseminar im Herbst 2015

Öffnete leise mein Herz
Ich kam um Stille zu finden
, um zu schweigen mit mir und der Welt
 ein wunderbar zartes Verneigen
 vor Fragen, die ich mir gestellt

. Ich begegnete fließend meinem Atem, 
öffnete leise mein Herz
, war bereit offen zu warten
, demütig spürte ich Schmerz.

 Es tanzte gleichzeitig Alles 
in mir und um mich herum
ich staunte und spürte mich schweben
, war vor Hingabe stumm

 und plötzlich war ich ein Küssen 
stöhnte mich tiefer als je 
entzückt über so viel Genießen, 
wie lustvolles Baden im See

. Achtsamkeit ließ meine Ängste
 verschmelzen. Punkt 13 Uhr 
und dann war ich frei und mutig
 und lief herum im Parcour

. Mit ihm kam ich unter die Decke
 der gestern meinen Lust-Punkt massierte
 und davor war ich im Lichtsexkreis. Und ich war zauberhaft heiß.

 Am Schönsten waren echte
 erfüllende Liebesnächte
 Vertrauen im heilsamen Sex
 erotisiert und verhext

. Nun All-Ein hier zu Hause
 die Stille findet zu mir
 umarmt mich heilend geborgen 
flüstert: Ich bin bei dir

. Ich danke und spüre Euch alle, 
die wir uns gemeinsam beschenken. 
Ein Namaste fliegt nun zu dir
, Licht mag ich dir senden.
(P. S. aus Leipzig, Teilnehmerin des BeFree Herbst-Retreat 2015)

Tief heilsame Seminare
habe ich in den letzten 2 Jahren rund um BeFree erleben dürfen.
 Die Einladung "Erwachen in die Stille" berührt mich jedes mal.
 Nach 15 Jahren meines tantrischen Weges fühle ich mich in solchen 
achtsam getragenen und abwechslungsreichen Gruppen und Feldern 
wunderbar belebt, erfrischt, erholt und geerdet.
Herzlichen Dank und bis zum Jahrestraining in 2016.
 Es grüßt Tobias
(T. R. aus Rhede, Teilnehmer des BeFree Herbst-Retreat 2015)

Zuversichtlich und voller Energie
Mittlerweile habe ich schon mehrere Seminare bei Regina besucht, und bin immer wieder begeistert, wie Regina Hilfestellung zu anstehenden Schritten gibt. Über die eigenen Begrenzungen hinauszuwachsen und den Mut zu haben, sich frei zu zeigen, so wie man ist: achtsam mit sich selbst umzugehen, und lernen, zu spüren, was einem gut tut und wo man Begrenzungen setzt im Umgang mit anderen, ist immer wieder ein Thema für mich und dem wird im Seminar immer wieder auf die Spur gegangen. Herzlichen Dank, dass ich mit Zuversicht und voll guter Energie geladen nach Hause fahren und auftanken konnte. Mein Dank dafür gilt auch den Assistenten und Assistentinnen, die immer hilfreich mit großem Einsatz da sind.
(G. K. aus Nürnberg, Teilnehmerin des BeFree Herbst-Retreat 2015)

Feuerwerk aus Meditation, Lust, Humor und tiefster Heilung
Kein Tantra ohne Heilung - Keine Heilung ohne Tantra: Regina schöpft aus dem vollen Schatz ihrer langen Erfahrung und ihrer Lust zur Liebe.

 DAS HERBST- RETREAT IST EIN FEUERWERK AUS:
 MEDITATION, LUST, HUMOR UND TIEFSTER HEILUNG. 

Es gibt alles was wir- die wir unsere liebesarme Zeit überlebt haben - brauchen, 
weil wir uns sehnen nach dem Normalen und gar nicht mehr ahnen, was es heißt,
normal zu sein - es heißt nämlich:

- Heilung von alten, uralten Traumata
- Verbindung mit deinen ureigensten Wesen 
- Erwachen zur Freude und zur Lust
 - Deine Seele breitet sich aus - sie verbindet sich mit Himmel und Erde, wie es ihr zusteht
- Dein Geist erwacht zu sich selbst
- Jede Zelle deines Körpers lacht.

Einzelheiten dieser FEIER-Tage zu verraten wäre schade - möge es jede/r selbst erleben.
Es empfiehlt sich, auf dem Weg zu dir selbst dem tantrischen Jahreslauf zu folgen:
- mit dem Oster-Retreat zu beginnen
- an Pfingsten zu erwachen
- im Herbst-Retreat die Früchte deiner Lust zu ernten und 
- an Silvester deine Erneuerung zu feiern
und das am besten alle Jahre wieder - es wird immer besser!
Herzlichen Dank an Regina und ihr überragendes, liebevolles Team.
(G. K. aus Walchensee, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Einen Herzensdank an Regina,
das gesamte Team und vor allem an die Gruppe, die mit ihrer ungeheuren Energie auch mich meine bekannten Grenzen überschreiten ließ. Tatsächlich konnte ich beflügelt und getragen unbekannte Räume betreten und habe dennoch nicht den Boden unter den Füßen verloren. Das Schweigen half mir sehr, meinen Kontakt zu mir und meiner inneren Führung auch in Phasen der Unruhe und Angst (alte Muster!), zu halten. Ich spüre immer noch meinen gesamten Körper und bin unendlich froh darüber. Im Vertrauen auf meinen Weg bin ich gespannt, wohin ich noch geführt werde.
(S. L. aus Herdecke, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Über den Wolken schweben beim Tantra Herbst-Retreat
Dieses Mal war es besonders intensiv für mich. Insofern war ich auch richtig froh, gut schlafen zu können. Das ist auf einem energetisch intensiven Seminar für mich nicht selbstverständlich, besonders gefallen hat mir in diesem Zusammenhang das Chakra-Energieströmen am Morgen. Es ist schön, seinen Körper durchströmt von dieser Energie zu erleben. Ein weiteres Highlight waren die Erlebnisse in der Mittagspause, wo Regina spezielle Tipps für uns mit auf den Weg gab, die uns in ungeahnte orgasmische Höhen führten. Und dann natürlich auch Dinge, auf die die Leutung nicht direkt Einfluss hat: Das schöne Wetter, die reichhaltige Streuobstwiese und dass alle diesmal richtig mitgezogen haben, damit wir uns bei diesem Fortgeschrittenenseminar wirklich einen Schritt weiter getraut haben.
(K. G. aus Herdecke, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Das Herbst-Retreat war ein super, total tolles, fortgeschrittenes Seminar. 
Ein sehr gelungener Spagat zwischen sehr anspruchsvoll spirituell (z. B. Loslass-Heilritual am Klosternachmittag) bis sehr herausfordernd tantrisch - Komfortzonen verlassend und Grenzen erweiternd (z. B. Spielfelder-Ritual am Samstag Abend).
 Und alles in Liebe und Achtsamkeit - uns sehr viele, hilfreiche Informationen zum Thema Frau, Liebe und Sex.
Einfach große klasse das Seminar.
Könnte auch "Tantra-Herbst mit Sahne" genannt werden.
(J. K. aus Aarbergen, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

energetisiert und überglücklich
Mit gemischten Gefühlen und viel Unsicherheit bin ich angereist. Total energetisiert und überglücklich bin ich abgereist. Vielen vielen Dank dafür an Regina mit Team.
Durch viele schöne Begegnungen mit lieben Menschen war ich gut genährt und habe ganz viel gelernt. Dafür bin ich unendlich dankbar und wünschte, dass ich diese Dinge schon früher erfahren hätte. Dabei war das Schweigen eine echte Herausforderung (ich will es aber nicht missen, da es so wohltuend ist) da ich mich gerne Anderen mitgeteilt hätte. Dieses mal habe ich auch meine Grenzen gesehen und freundlich begrüsst.
Die Männergruppen haben mir wieder sehr gut getan und bin immer froh im Kreis der Männer eine gewisse Zeit zu verbringen. Vor allem der offene Erfahrungsaustausch mit anderen Männer ist für mich immer sehr lehrreich.
Nochmals vielen Dank an das ganze Team für die wunderschönen Tage!
(H. G. aus Augsburg, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Voller Liebe und tiefer Dankbarkeit
Ich bin auch nach Tagen immer noch voller Liebe und tiefer Dankbarkeit für das Erlebte im Herbstretreat. Eine wunderbare Möglichkeit der Innenschau, ohne durch (unnütze) Worte ständig abgelenkt zu sein.
Zum Teil eine große Herausforderung, die mir alte Muster noch einmal sehr deutlich gezeigt hat, mir allerdings auch die Möglichkeit aufgezeigt hat, einen neuen Weg zu gehen, was mir in diesem Jahr wesentlich schneller gelang als im letzten. Anscheinend braucht es für mich immer noch einen Absturz, um mich von Erwartungen frei werden zu lassen. … ..Und wie reich beschenkt mich das Leben wenn ich wirklich völlig erwartungsfrei, absichtslos und bei mir bleibe,

Eines der vielen vielen Highlights war für mich die Erfahrung mit der sanften Vereinigung, so wunderbar, so nährend so friedvoll. … kaum zu beschreiben. Auch der Klosterabend selbst war wieder einmal voller Überraschungen, einfach genial!

Herzlichen Dank an dich liebe Regina und an das gesamte Team!

 Namaste ♥
(B. H. aus Göttingen, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Ich kam mehrmals an meine Grenzen, konnte tief durchatmen und weitergehen
Nach fünf Tagen im Schweigen mit sehr vielen spannenden sensuellen Begegnungen, rituellen Mahlzeiten, interessanten Vorträgen, wertvollen Diskussionsrunden im Männerkreis, lustigen und belebenden Morgenmeditationen (wie der Kamelritt und die Welle), heilenden Ritualen und mit einem unglaublich schönen Klosterabendevent, bin ich sehr genährt (wenn auch "weichgespült") nach Hause gefahren. Es ist mir gelungen das Seminar absichtslos, ohne Erwartungen oder Kopfkino zu geniessen und bei mir zu bleiben. Der Klostertag mit dem Klosterchor und das Heil- und Segensritual haben mich sehr tief berührt und dabei einen grossen Schritt für das "Loslassen" meines langjährigen Themas gemacht. Ich kam mehrmals an meine Grenzen, konnte tief durchatmen und weitergehen. Das für mich neue Wissen über die sanfte Vereinigung und das OMing, habe ich ebenfalls mit grosser Freude für den Alltag mit nach Hause genommen.
Vielen, vielen Dank an Regina und Team für ein fantastisches Retreat.
(S. H. aus Finsing, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Genährt und leuchtend bin ich in meinen Alltag zurück gekehrt. 
Ich weiß, wie ich noch mehr auf mich achten kann und habe sehr viel Energie zum weiter geben. Ich hatte sogar nach Monaten "schlechten Sex" mit meinem Partner. (hi, es hat viel Spaß gemacht).
Tausend Dank an alle Beteiligten. 
Ulrike
(U. M. aus Heidelberg, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Blockaden gelöst - unendlich dankbar!
Ein wunderbares Seminar. Ursprünglich hatte ich für diesen Zeitraum andere Pläne hatte und gar keine „Lust“ auf das Retreat und seine Themen. Und trotzdem - Regina würde bestimmt sagen gerade deshalb - war es genau das Richtige für mich - ich bin aus meiner Komfortzone in die Wachstumszone gekommen. Es sind Dinge in Begegnung geschehen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Langjährige Blockaden haben sich durch die Kombination von körperlichen Berührungen und dem Aufräumen auf seelischer Ebene gelöst. Ich bin erstaunt über die Weisheit meines Körpers, der sich bei diesem Retreat im wahrsten Sinne des Wortes hat öffnen können. Ein ganz, ganz großes Geschenk. Ich bin für jede Begegnung dieses Seminars und für die Heilung, die dadurch entstehen konnte, unendlich dankbar.
(K. B. aus Dresden, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Neue Erfahrungen im Außen verbinden sich mit Klärungen im Innern
Es ist im Vorhinein nicht zu erwarten und im Nachhinein kaum zu glauben, wie leicht und wie weit Regina und ihr Team eine Tantra-Gruppe führen können. Neue Erfahrungen im Außen verbinden sich mit Klärungen im Inneren. Eine ganz besondere Qualität hat für mich das Schweigen bei den Retreat-Seminaren, weshalb ich bedaure, dass es im nächsten Jahr weniger Retreats geben soll.
(M. K. aus Hattingen, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Geprägt von Respekt und Achtsamkeit
Die Organisation und die Durchführung des Tantra Herbst-Retreats fand ich sehr gelungen. Ich hätte mir zu Beginn des Seminars nicht vorstellen können zu tun, wozu ich zum Ende hin bereit und in der Lage war. Die Begegungen mit den Teilnehmenden waren sehr offen und dennoch geprägt von gegenseitigem Respekt und Achtsamkeit. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl der Peinlichkeit. Mit meinen Themen bin ich ein gutes Stück weitergekommen und werde die Erkenntnisse in meinen Alltag integrieren können .
(H. E. aus Karlsruhe, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Sehe wieder die Blumen im Licht …
Wohl genährt, wie frisch gewaschen und gebügelt, bin ich wieder Zuhause angekommen.
Es ist als hätte ich in diesem Seminar, ein schweres graues Tuch abgestreift was über Jahre auf mir gelastet hat und von Tag zu Tag, schwerer und erdrückender auf mich einwirkte.
Sehe wieder die Blumen im Licht… und es fließt gerade alles positiv ineinander. .. es ist wie ein Wunder.
Danke an @lle, von der wunderbaren 3 Seminar-Leitenden über die Assistenten, bis nicht zuletzt, den Teilnehmern, die diesen Prozess für mich ermöglicht haben.
(A. P. aus Ochtendung, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Erfüllt mit Dankbarkeit für mein Leben 
und für meine Beziehungen zu mir wichtigen Menschen verließ ich in Hochstimmung Gut Frohberg.
Die Rituale waren spannend und erfüllend, der Klostertag mit dem Heilungsritual und dem Tönen war Balsam für meine Seele und mein spirituelles Wachsen. Die vielen liebevollen Teilnehmer nährten mein Herz, die -teils humorvollen- Gedanken und Vorträge von Regina und ihren Assistenten befriedigten mein Interesse am Seminarthema.
Vielen Dank liebe Regina für Alles, mein Herz schwebt noch immer!!!
(C. B. aus Horb, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

In der Stille zu mir finden
Ich habe es wieder mal sehr geliebt, mit euch allen dort zu sein, euch schweigend zu begegnen und in der Stille wieder zu mir zu finden. Danke für einen himmlischen Kamelritt, für wundervolles Tönen und Singen und unzählige innige Momente. Ich staune, dass es immer noch sehr tief in mir atmet, mühelos und heiter, und ich freue mich auf alle weiteren Nachwirkungen .. .
(F. P. aus München, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Respekt und Anerkennung
Das Herbst-Retreat war für mich eine ganz tolle sehr schöne persönliche Erfahrung. Das tägliche Frühstücks-Ritual angefangen vom ganz bewussten Entgegennehmen und weiter reichen der Speisen, dem kurzen Ritual vor dem Essen und das ganz bewusste Verzehren der Speisen in himmlischer Ruhe und ohne Hast hat mir sehr gefallen. Ich möchte auch die Küche hervorheben für die ausgezeichnet schmeckende vegetarisch/vegane Kost. Auch die sehr liebevoll angerichteten Abendbrotteller und die hervorragend schmeckenden Suppen möchte ich erwähnen. Herzlichen Dank dafür. 
Gegenüber den bisher erlebten Tantraseminaren hat mich bei diesem Retreat für Tantra-Fortgeschrittene ganz besonders die sehr große Offenheit und Kontaktfreudigkeit aller Teilnehmer auch bei sehr intimen Inhalten sehr stark beeindruckt. Dadurch entstanden sehr herzliche Begegnungen ohne irgendwelche Scham.
Besonders möchte ich mich für eine sehr herzliche Begegnung mit einer Teilnehmerin bedanken, deren Geburtstagsgeschenk ich sein durfte. Diese Begegnung wird mir lange in sehr schöner Erinnerung bleiben. Dankeschön. Die Rituale und Gesten bezüglich Respekt und Achtung der Frauen und Männer voreinander und aller im Leben eine Rolle gespielt Habenden beindrucken und berühren mich sehr stark stets aufs Neue.
Das Schweigen außerhalb der Veranstaltungen war nicht einfach aber sehr erholsam. Der Klostertag ohne Berührung zwischen Männern und Frauen jedoch mit der Möglichkeit der imaginären (Licht_ _ _) Begegnung war sehr interessant bis lustig.
 In sehr guter Erinnerung bleiben mir weiterhin folgende Ereignisse: 
Die Dankesmeditation mit Rosenkranz sowie das Loslass-Ritual. Das hat mich zu tiefst berührt.
 Der Erfahrungsaustausch in der Männerrunde, der sehr informativ ist und eigene Anschauungen bzw. Probleme relativiert.
 Das letzte Abendritual war meines Erachtens eine sehr große Herausforderung an alle Teilnehmer, Grenzen anzuerkennen, zu überschreiten bzw. diese mitzuteilen.
 Meinen herzlichen Dank möchte ich allen Teilnehmern, allen Helfern und Assistenten aussprechen.
 Zwei möchte ich jedoch besonders erwähnen: 
Regina für Ihre sehr souveräne Art und Weise bei der Moderation aller Veranstaltungen und für die sehr einfühlsame Wortfindung beim Familienstellen.
 Olaf, dem Dirigenten der Klosterhymne, Respekt und Anerkennung.
(U. D. aus Zwickau, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

BeFree Herbst-Retreat 2015
Ich bin immer noch sehr erfüllt von den wundervollen Tagen mit Regina und ihrem Team im Gut Frohberg. Die Zeit im Schweigen mit den vielen Übungen hat mir sehr gut getan. Die Krönung war für mich der "Kloster-Tag", bei dem sehr viel Heilung - nicht nur für mich - geschehen durfte. Danke, danke, danke !!!
(L. S. aus Michelstadt, Teilnehmer des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Energetische Begegnungen und viele Erkenntnisse in der Stille
Liebe Regina!
Ich fand das Retreat sehr schön. Es hat mich immer wieder an meine Grenzen geführt und für mich sehr viel mehr, als den blanken Seminarinhalt bereitgehalten. Es ist so vieles auch dazwischen passiert. Gleich am Mittwoch wurde mir gezeigt, wie sich ein Ganztagesorgasmus anfühlt. Ich hatte den ganzen Tag lang, immer wieder Orgasmen ohne dass ich mich oder jemand anderes sexuell berührte. An einem Morgen weckte mich mein Körper mit mehreren Orgasmen, ohne das meine Hände in der Nähe meiner Yoni lagen. Ich kannte diese beiden Zustände bisher nicht.
Ich hatte sehr schöne energetische Begegnungen und viele Erkenntnisse in der Stille für mich bekommen. Ich genoss dieses Mal sehr die Frauenenergie.
Obwohl ich dieses Mal mit so vielen Wiederständen angereist war, bin ich sehr reich beschenkt worden, auf einer Ebene die ich mir nicht hätte vorstellen können.
Als ich nach dem Retreat nach Hause kam, konnte ich meinem so „ausgehungerten“ Mann, soviel zurückgeben. Es war total schön zu sehen, wie sein Körper wieder Energieauftankte. 
Ich glaube mein Retreat trug den Namen feinstoffliche Energie und Orgasmus! ;-)
Jane
(J. S. aus Esslingen, Teilnehmerin des BeFree-Herbst Retreat 2015)

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen |1025 Bewertungen auf ProvenExpert.com