Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen

Urlaubsziele um Kitzbühel

Hochseilgarten, Kletterwald bei St. Johann

Der Hornpark Kletterwald St. Johann bietet einen bisher in Tirol einzigartigen Kletterwald für Groß und Klein im Herzen der Kitzbüheler Alpen. Mit der Gondel geht’s ganz entspannt zur Mittelstation der St. Johanner Gondelbahn Harschbichl (Kitzbüheler Horn). Dort befindet sich auf 25.000 qm der größte Abenteuer-Hochseilgarten der Kitzbüheler Alpen mit über 60 Stationen und atemberaubenden Attraktionen. Das Sicherheitssystem das durch sämtliche Stationen des Hornparks führt leistet 100prozentige Absturzsicherheit zu jeder Zeit bei jeder Aufgabe.Der Hornpark bietet für jeden den richtigen Trail! Vom Anfänger bis hin zum Profi in Sachen luftige Höhen wird für jeden der richtige Parcour geboten. Im Einklang mit der Natur wurden sämtliche Montagen und Befestigungen an den Bäumen ohne Bohrungen durchgeführt. Um das Wachstum der Flora & Fauna nicht zu beeinträchtigen wurde auf ein Umspann-System gesetzt. (60 Stationen – 450 m Kletterstrecke gesamt) Mehr zum Hochseilgarten »

Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern!

ACHTUNG hier ursprünglich Bilder

Hartkaiser

In nur 4 Minuten befördert die schnellste und modernste auf Schienen fahrende Standseilbahn Europas die Wanderer von Ellmau zur Bergstation Hartkaiser in 1553 m Höhe. Mit einer Kapazität von 160 Gästen pro Zug entstehen daher auch keine Wartezeiten. Ausgeruht erreicht man die Bergstation mit dem Panorama Restaurant Berg Kaiser. Das Berg Kaiser Restaurant mit insgesamt 1500 Innen- und Außenplätzen, Bar, Schirmbar und Aussichtsterrasse und sehr großzügigem Selbstbedienungsbereich ist ein Bekenntnis zur Qualität und durchdachtem Angebot. Tiroler Gemütlichkeit im traditionellen Einrichtungsstil vereint sich hier mit modernen Designelementen. Freundliche Gesamtharmonie steht hier im Vordergrund, so dass jeder seinen Wohlfühlplatz findet. Für Spaziergänger startet vom Restaurant ein erlebnisreicher Wanderweg Ellmis Zauberwelt. Ein Panoramaweg verbindet hier den Hartkaiser mit dem Brandstadl (1650 m). Die benachbarte Brandstadlbahn ermöglicht mithin eine Rundtour, die ohne Auf- und Abstieg absolviert werden kann. Zwischen Hartkaiser und Brandstadl ist eine sehr gute Aussicht auf die Kette Wilder Kaiser gegeben. Mehr zur Hartkaiserbahn »

Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern!

ACHTUNG hier ursprünglich Bilder

Waidringer Steinplatte

Auf der Waidringer Steinplatte wird geforscht, gebuddelt und gestaunt. Besucher sind sich einig: Steinzeit war gestern, jetzt ist Steinplattenzeit! Dieser Entdeckerpark begeistert große und kleine Forscher mit jeder Menge Wissenswertem rund um eine längst vergessene Zeit. 

Es war einmal … Wir schreiben das Jahr 250 Millionen vor Christus: Das Urmeer Tethys beherrscht unsere Topografie und riesige Saurier regieren dort, wo heute Almkühe grasen. An Skifahren und Wandern ist noch lange nicht zu denken. Als Europas größtes Trockenriff ist die Steinplatte eine der letzten Zeuginnen dieser Epoche. Traumhafte Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade zwischen 1200 und 1850 m erwarten die Wanderfreunde im Gebiet der Steinplatte. Immer wieder kann man während der Rundtouren das Panorama bewundern. Egal ob Sie sportlich oder der gemütliche Bergspaziergänger sind, für jeden Geschmack  sind wundervolle Wandertouren dabei (z.B. Triassic Trail, ca. 2 Stunden).
Der Triassic Trail führt vom Park zur Aussichtsplattform, von der aus man das herrliche Panorama mit der Steinplatte, den Loferer Steinbergen, den Hohen Tauern, den Kitzbüheler- und Zillertaler Alpen bis zum Massiv des Wilden Kaisers bewundern kann. Weiter geht es zum Speichersee Plattenkogel und dann entlang des Informationsweges hinauf zum Gipfel der Steinplatte. Zurück führt der Weg unterhalb des „Plattenkogel“ zur „Roten Wand“ und weiter zum Ausgangspunkt Triassic Park. Mehr zur Waidringer Steinplatte »

Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern!

ACHTUNG hier ursprünglich Bilder

St. Johann

St. Johann ist ein malerisches Fleckchen Erde 800 m über der Hektik des Alltags. Es  liegt inmitten des Leukentales, das sich von Jochberg bis nahe der bayerischen Grenze erstreckt. Mit seinen 8.500 Einwohnern ist St. Johann das Zentrum der Region. St. Johann punktet vor allem mit seiner guten Infrastruktur für Radfahrer, Biker und Wanderer. Die Panorama Badewelt lockt mit einem Wassererlebnis der besonderen Art, mit einer großzügigen Sauna- und Wellnesslandschaft. Die Doppel-Sommerrodelbahn der St. Johanner Bergbahnen sorgt für Spaß und Unterhaltung und ist beliebter Treffpunkt von Groß und Klein. Von der zünftigen Brotzeit bis zum erlesenen Menü, die Gastronomiebetriebe in St. Johann und Umgebung bieten Ihnen ein breites Angebot. Genießen Sie ein paar herrliche Stunden und lassen Sie sich von den Spezialitäten der Schwäbischen Alb und aus anderen Regionen verwöhnen. Auch kulturell hat St. Johann einiges zu bieten. St. Johann ist der Gründungsort der berühmten „Gächinger Kantorei“ einem der bedeutendsten a-Kapella-Chöre des 20. Jahrhunderts. Vortragsabende, traditionelle Feste und „Hocks“ Konzerte bis hin zu Ausstellungen an denen sich heimische Kunst- und Kulturschaffende beteiligen. Malerei, Photographie, Keramik und Kunsthandwerk sind die Schwerpunkte in St. Johann. Mehr zu St. Johann »

Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern!

ACHTUNG hier ursprünglich Bilder

ACHTUNG hier ursprünglich Bilder

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen1083 Bewertungen auf ProvenExpert.com