Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen
Hero Image

Tantra an Silvester: Mehr Infos

Tantra an Silvester findet im wunderschönen Seminarraum auf Gut Frohberg statt, das sich  für das große Silvester-Tantra-Seminar der BeFree Tantra Schule geradezu anbietet. Er ist 260 qm groß mit beheiztem Holzfußboden. Durch den Tantra Schmuck wird er zu einem Tantra Tempel verzaubert.

Vor dem Frühstück findet dort die tägliche Morgenmeditation statt, die manchmal still und manchmal sehr bewegt ist, wie zum Beispiel beim Feueratem, den Dinesh mindestens einmal anleiten wird. Die Morgenmeditation stellt die Weichen und erweckt die Lebensgeister für das, was kommt. Tag für Tag mehr findet so jeder Mann und jede Frau tiefer zu sich selbst.

Nach dem Frühstück beginnt die Morgensitzung. Diese ist je nach Gruppenzusammensetzung und Thema gestaltet: Tanz und Bewegung, Atem- und Energiearbeit, Kommunikation in Kleingruppen oder Aufstellungsarbeit sind dabei wesentliche Elemente. Alle Bausteine des Silvester-Tantra-Seminars sind fein aufeinander abgestimmt. Sie dienen dazu, alle Teilnehmenden in der Wahrnehmung für sich selbst und andere zu sensibilisieren und behutsam für die tantrische Welt und das Thema Sexualität zu öffnen. Am Morgen und Nachmittag geschieht die vorbereitende Arbeit, der Abend ist dem Zauber der Tantra Rituale gewidmet.

In der Regel ist die Mittagspause lang, um sich zu regenerieren oder zu schauen, was geschehen möchte. Für viele Seminarteilnehmer/innen läuft in den Pausen das eigentliche Silvesterseminar ab: Geöffnet durch die Arbeit in der Gruppe ist Kontakt untereinander einfacher und tiefer, als man es vom Alltag kennt. Regina Heckert gibt jeden Tag Empfehlungen für die Pause, so dass die Singles auf tantrische Weise miteinander in Kontakt kommen und Paare miteinander tiefer "tauchen" können. Wer Lust auf Plaudern in gemütlicher Atmosphäre hat oder den Tantra Shop ins Visier nehmen will, findet sich während der Nachmittagspause im kleinen, schön gestalteten Café in der ersten Etage ein. Dort gibt es Tee, Kaffee und Gebäck. Zu bestimmten Zeiten ist dort auch die Seminarleiterin anwesend, so dass man außerhalb des Seminars in Kontakt treten kann. Das Café wird unter der Anleitung der Assistenten von einigen Teilnehmern des Silvesterseminars abwechselnd selbst betrieben: In eine Liste tragen sich täglich einige Personen ein, die für das Tee und Kaffekochen zuständig sind und im Café zu der Öffnungszeit (ca. eine Stunde) nach dem Rechten sehen.

Diese gemeinsame Nachmittagsaktion hat meist den Nebennutzen, sich miteinander anzufreunden. Ansonsten gibt es eine Sauna im Haus, die in jeder Mittagspause genutzt werden kann.  Die Nachmittagssitzung beginnt meist gegen 16.00 Uhr. Täglich werden verschiedene Nachmittagsangebote in Kleingruppen stattfinden. In den Kleingruppen werden die Tantra Erfahrungen vertieft oder aufgearbeitet und individuelle Anliegen angeschaut. Bei Bedarf finden auch Aufstellungen nach Bert Hellinger statt oder spezielle Angebote nur für Singles oder nur für Paare. Am Ende der Vormittagssitzung werden die jeweiligen Nachmittagsangebote angekündigt, so dass sich jeder im Laufe der Mittagspause entscheiden kann.

Die Abendpause wird mit dem abwechslungsreichen Abendessen im Restaurant von Gut Frohberg eingeleitet. Insgesamt gibt es in dieser Pause nicht so viel Zeit zum Erholen, denn neben dem Essen gilt es, sich zu duschen und für das tantrische Abendritual bereit zu machen. Dafür sollte jeder schöne Tücher und vielleicht tantrische Utensilien (Figuren, Kraftgegenstände) dabei haben. Für diejenigen, die nichts Derartiges besitzen, gibt es eine Kiste zum "Ausleihen". Die Highlights des Silvester-Tantra-Seminars sind zweifelsohne die Tantra Rituale am Abend. Durch die verfeinerte Wahrnehmung und den Zauber von erhöhter Gegenwärtigkeit kann tiefes Berührtsein und Heilung auf verschiedenen Ebenen geschehen. Natürlich geht es bei Tantra Ritualen um Sinnlichkeit, körperliche Erfahrungen und erotische Präsenz.

Viele Menschen befürchten, sich während eines solchen Rituals sexuell vereinigen zu müssen. Andere erhoffen es. In den Befree Tantra Seminaren gibt es keine sexuelle Vereinigung im Seminarraum. Das gilt auch für das Silvesterseminar. Es finden allerdings Massagen und Tantra Heilrituale statt, die die sexuelle Lust mit dem Herzen verschmelzen lassen und zu ungewöhnlichen Erlebnissen führen können. Sind die Tantra Rituale auch eingewoben in "heiligen Zauber", so bringen sie andererseits oder gerade deswegen auch so manchen an eine (unnötig gewordene) Grenze. Alte, schädliche und einengende Verhaltensweisen dürfen abfallen und einer neuen liebevollen Offenheit Platz machen.

Mehr zum Ablauf von Tantra Ritualen ist in der BeFree Tantra Liebesschule Online nachzulesen und nachzuschauen. Fünf Tage in einer solchen tantrischen Atmosphäre mit den vielfältigen Möglichkeiten in der Großgruppe und den nachmittäglichen Kleingruppen, ermöglichen einen ganz besonderen Jahreswechsel. Nach der Kennenlernphase des Silvesterseminars trennen sich Männer und Frauen für einen Tag. Im Frauenkreis weben die Frauen das Netz untereinander und binden sich an die weibliche Kraft an, die sich durch das Zusammensein in jeder Frau stärkt. Die Männer erfahren gleichzeitig die so ganz andere männliche Energie.

In der Trennungszeit wird das Essen schweigend und an getrennten Tischen eingenommen. Blickkontakte und das Wahrnehmen des anderen Geschlecht ohne Worte und Körperkontakt entwickeln eine besondere Magie. Das Tantra Ritual der Zusammenführung wird dadurch bereichert und lässt Mann und Frau neu aufeinander schauen. Frauen fällt es in der Regel leichter, in den Kreis der Frauen einzutauchen. Aber trotz erster Widerstände bei manchen Männern finden auch sie sich schnell ein und begreifen den "Schatz", der nur im Männerkreis geborgen werden kann. Viele Männer möchten nach diesen ersten Erfahrungen im Kreis der Männer am liebsten noch dort bleiben. Gleichzeitig erweckt das Nicht-Zueinanderkönnen Vorfreude und Sehnsucht, die sich natürlich auch erfüllen darf. Nach der Wiederbegegnung gibt es meist das Bedürfnis nach einem freien halben Tag. Diesem wird auch Rechnung getragen. Ob er für Spaziergänge in der schönen Umgebung, für Sauna oder einen Ausflug nach Dresden oder Meissen genutzt wird, ist jedem selbst überlassen. Für die Unermüdllichen, die weiter am Ball bleiben wollen, sich selbst zu befreien und ihre Grenzen zu erweitern, gibt es auch am freien Nachmittag ein oder zwei Angebote.

Die Silvesternacht beginnt mit einem besonderen Abendritual im tantrischen Tempel. Dieses endet kurz vor Mitternacht. Ins neue Jahr gehen wir in einer gemeinsamen stillen Meditation, die in ein Klangkonzert oder einen Gesang zum Begrüßen des neuen Jahres mündet. Und auf dieses darf dann auch angestoßen werden. Für diejenigen, die inzwischen wieder hungrig geworden sind, stehen ein paar Häppchen bereit. Ist der offizielle Teil jetzt auch zuende, die Neujahrsnacht will gefeiert werden. Jetzt folgen Tanz und - je nach Gruppenzusammensetzung - Einlagen der Teilnehmer. Von Trommelkonzert zu Feuertanz - jedes Jahr gibt es Überraschungen. Wer Lust hat mit Wort, Gesang, Sketch, Spiel oder Musik etwas beizutragen, ist herzlich willkommen! Am Morgen des neuen Jahres ist die Morgenmeditation freiwillig und die Essenszeit wird so verschoben, dass alle sich ausschlafen können: Von 11 bis 13 Uhr gibt es Brunch. Natürlich darf am Neujahrstag auch die Tarotkarte für das Jahr nicht fehlen, die für einige Glückspilze sogar wertvolle Gewinne für weitere Seminarteilnahmen enthalten.

Die Atmosphäre der Silvesternacht bringt eine ganz besondere Note und Energie in und um den Tantra Tempel. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen nehmen vielfältige Erinnerungen an die unvergessliche Tantra-Seminarzeit und das Tanzfest beim BeFree Tantra an Silvester als Kraftspender mit in ihren Alltag.

Icon Links

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen |1025 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Social Media Links