English
 
Startseite » Liebesschule » Tantramassagen lernen » Lingammassage

Die Tantra Lingammassage

Kann der Mann schöner beschenkt werden als in einer phantasiereichen Verehrung seines Phallus durch die Tantra Lingammassage? Hier staunen Mann und Frau über die vielfältigen Berührungsmöglichkeiten. Für viele entsteht Appetit auf mehr, denn der durch die Tantra Lingammassage angeregten Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

In der Tantra Lingammassage wird zunächst der ganze Körper, später ausgiebig und mit vielen neuen Berührungen der „Zauberstab“ heilsam berührt. Das Liebesorgan des Mannes freut sich über viel Zuwendung. Meist ist es nur „benutzt“ und nicht „geliebt“ worden, sowohl vom Mann als auch von der Frau. Werden jenseits der Orgasmusfixiertheit bewusste und präsente Berührungen zum Lingam gebracht, kann sich eine neue Intimität und Liebeslust entwickeln, die Mann und Frau bereichert.

Die gebende Person ist in einer Haltung von Absichtslosigkeit nur zur Unterstützung da. Da es nicht darum geht, gezielt sexuell zu stimulieren, ist auch die Erektion nicht zwingend nötig. Männer mit Erektionsstörungen können aufatmen und neues erleben. Natürlich geht es auch nicht darum, eine Erektion zu unterdrücken. Lassen Sie den Lingam so sein wie er ist. Er wird sich vermutlich während der Tantra Lingammassage mehrmals verwandeln. Manche Berührungen sind besonders für den weichen Lingam wohltuend, andere fühlen sich mit einer Erektion besser an. Die meisten Männer spüren sich am Lingam am intensivsten. Sie wünschen sich deshalb mit Recht dort intensive Aufmerksamkeit. Frauen mögen das nicht verstehen, da die weibliche Lust im Spiel um die Sexzentren herum anstatt durch direkten Zugang erblüht. Männer sehnen sich zudem danach, tief empfangen zu können und berührt zu werden, auch im Innern. Sie sind es jedoch meist nicht gewohnt, sich nur hingeben zu dürfen, da sie sich komplett verantwortlich fühlen für die körperliche Liebe oder aber von ihrem sexuellen Drang so gesteuert sind, dass sie sich nicht entspannen können. Deshalb kann es sein, dass manche Männer bei den ersten Erfahrungen mit der Tantra Lingammassage unruhig und zappelig werden oder meinen, sie müssten gleichzeitig die massierende Frau berühren. Die neue Erfahrung, nicht selbst aktiv sein und etwas tun zu müssen, ist ihnen noch fremd. Dies verschwindet jedoch nach einigen Tantra Lingammassagen und eröffnet auch dem Mann die Möglichkeit, ohne Zeitdruck sich der Frau und ihrer Lust zuwenden zu lernen.

Staunen Sie, wie im Laufe der Zeit der Lingam durch die neuen Berührungen immer sensibler und wacher wird. Das hat auch Auswirkungen auf das Liebesspiel. Ein feinfühliger Lingam bewegt sich ganz anders im Lusttempel der Frau. Neue Dimensionen können durch das Spüren des inneren Körpers entdeckt und durch Tantra Lingammassagen vorbereitet werden.

Jede Frau ist zugleich Stellvertreterin der weiblichen Urkraft. Sie bringt als Teil aller Frauen durch eine Tantra Lingammassage Liebe zu dem Mann, dem sie die Massage schenkt. Davon profitiert die männliche Kraft insgesamt, die sich zusammensetzt aus allen einzelnen Aspekten des Mannseins, also jedem einzelnen Mann. So kann die Liebe den Kampf um Sexualität ersetzen. Männer bekommen das, was die Natur für sie vorgesehen hat: einfach viel Liebe und Aufmerksamkeit, besonders an ihrer lustvollsten und zugleich verletzlichsten Stelle. Dadurch werden vergangene Verletzungen, die Frauen durch Unbewusstheit den Männern zugefügt haben, überwunden.

BeFree Tantramassagen lernen

Tantramassagen können Sie bei allen BeFree Tantraseminaren lernen, zum Beispiel

Verkürzte Versionen aller Tantramassagen als Teile von Tantra Ritualen finden Sie auch in hier nicht aufgeführten Tantraseminaren.

Veranstaltungen:

Täglich neu:

Lustmolch und Tantramaus

Wonnespender Füße