Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen
Hero Image

Selbstliebe in der dunklen Jahreszeit
Warum ich mich jetzt nicht von meinem Partner/meiner Partnerin trennen sollte

Selbstliebe in der dunkeln Jahreszeit

Dieser Artikel erschien im Tantranetz. Das Tantranetz unterstützt die Information, den Austausch und die Vernetzung aller Interessierten rund um die Themen Liebe, Erotik, Sexualität, Partnerschaft, undogmatische Spiritualität und Tantra.

 

In dem Artikel "Selbstliebe in der dunklen Jahreszeit oder Warum ich mich jetzt nicht von meinem Partner/meiner Partnerin trennen sollte" macht Regina Heckert klar: Selbstliebe ist mehr als "nur" Selbstbefriedigung. Und vor allen Dingen ist eine Erforschung der grenzenlosen Welt der Selbstliebe in dunklen Jahreszeiten eine wunderbare Energiequelle…

Den Artikel als pdf-Datei downloaden »

Lernen Sie die Macht der Selbstliebe kennen!

Manchmal wird Selbstliebe nur als Selbstbefriedigung gesehen. Doch Selbstliebe umfasst und durchwebt das ganze Sein in allen seinen Aspekten. Selbstliebe bedeutet, jederzeit innehalten zu können, um dem Spüren Zeit und Raum zu geben. So wird ein Leben jenseits des Verstandes ermöglicht und zugleich eingeübt. Die Früchte sind kleinere und größere Korrekturen im Alltag, die uns aufatmen lassen, einen prallen Terminkalender entrümpeln helfen, der Entspannung einen würdigen Platz verschaffen und selbstverständlich auch ein Hohelied auf die körperliche Liebe singen. Tantraseminare sind hilfreiche Quellen der Veränderung. Der größte aller Lehrmeister jedoch ist der Alltag selbst, da er uns unverblümt Tag für Tag herausfordert – jetzt in den dunklen Monaten ganz besonders. Deshalb finde ich es so wichtig, mich jährlich gerade vor und in dieser Zeit auf mich zu besinnen und die Weichen für eine gute Reise durch die Dunkelheit immer wieder neu zu stellen.

Weiterlesen…

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen1083 Bewertungen auf ProvenExpert.com