Zum Hauptinhalt springenZum Seiten-Footer springen
Hero Image

Liebe und Lust heute

Spüren statt denken verwandelt Ihre kleine Welt!

Nehmen Sie sich heute Zeit, für andere Menschen wenigstens ein paar Sekunden wirklich »da« zu sein. So starten Sie den Tag ganz bewusst und stellen damit die Weichen in Richtung auf Präsenz und Achtsamkeit.
Am einfachsten geht dies, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Wahrnehmung lenken, auf das, was Sie sehen, hören, riechen, schmecken und mit Ihrem Körper fühlen. Aber auch das Zuhören ist ein großes Geschenk der Hingabe an einen anderen Menschen. Das tantrische Zuhören ist eher ein »Zuspüren«. Achten Sie beim Zuhören nicht nur auf Impulse aus Ihrem Verstand (der möchte sofort mitreden und auch das Wort an sich reißen). Achten Sie vielmehr darauf, was Sie beim Zuhören im Körper wahrnehmen. Gibt es Emotionen wie Abwehr, Ärger, Mitgefühl, Trauer? Diese können sich ganz winzig wie ein lauer Wind anfühlen oder aber deutlich und klar zutage treten. Wenn Sie das Zuhören auf diese Weise »geschehen lassen«, verbinden Sie sich gleichzeitig mit der äußeren Welt und der inneren. So haben Sie die Chance, dass sich nicht nur der Verstand mit einem anderen Menschen austauscht, sondern Ihr Wesen. Diese Übung können Sie unbeschränkt überall machen.
Eine solche präsente Anwesenheit ist das schönste Geschenk, das Sie jemandem machen können. Dafür müssen Sie sich nämlich Zeit nehmen. Wenn Sie Kinder haben, werden besonders diese darauf ansprechen!
 

Singles

Zuspürendes Zuhören bedeutet nicht, in eigene Gedanken abzudriften. Es bedeutet ganz dabei zu sein: bei den Worten der sprechenden Person, bei der Wahrnehmung der eigenen Reaktionen darauf, ja sogar bei der Wahrnehmung der Gefühle des anderen. Wenn Sie selbst starkes emotionales Berührtsein feststellen, geht es darum, dieses nur zu beobachten. Es soll weder unterdrückt, noch ausgedrückt werden – zumindest so lange Ihre Übungszeit andauert. Hören Sie doch mal auf diese Art bei Ihrem nächsten Telefongespräch zu!
Fortgeschrittene können diese Übung über einen längeren Zeitraum oder beim Besprechen heikler Beziehungsthemen einsetzen.
 

Paare

Indem Sie diese Empfehlung oft üben, bereiten Sie sich auf ideale Weise für eine zukünftige Partnerschaft vor. Jeder Mensch eignet sich für die heutige Übung. Nehmen Sie sich mindestens fünf Mal heute ein bis zwei Minuten Zeit dafür. Das geht leicht, weil Sie ja jede Begegnung dafür nützen können. Sie werden feststellen, dass Geschäftsbeziehungen davon ebenso profitieren wie familiäre Beziehungen oder der Freundeskreis. Natürlich dürfen Sie die Zeitspanne auch verlängern, wenn es Ihnen Spaß macht!
 

Anmerkungen

Können Sie sich vorstellen, heute ganze fünf Minuten auf diese Weise Ihrem Partner zu widmen? Vielleicht klingt die Übung leichter, als sie für redefreudige Menschen ist. Sie können gerne heimlich auf die Uhr schauen, damit Sie wirklich fünf Minuten im Körper präsent bleiben. Vielleicht ist Ihr Partner erstaunt, wenn Sie nichts sagen. Ein Kopfnicken oder eine kurze Bestätigung beim Zuhören werden verhindern, dass diese Art des Zuhörens allzu steif wirkt. Und schließlich dürfen Sie ja auch anschließend bekennen, dass Sie ein kleines tantrisches Experiment ausprobiert haben!
 

Das könnte Sie auch interessieren:

BeFree Tantra Institut Regina Heckert hat 4,97 von 5 Sternen1050 Bewertungen auf ProvenExpert.com