English
 
Startseite » Tantra Seminare » Tantra Jahrestraining » Studien

Wissenschaftliche Studien

Studien über die Bedeutung der sexuellen Zufriedenheit für Lebensqualität und Gesundheit

Sexuell unzufrieden als Mann? Das muss nicht sein!
BeFree Tantra: Studien zur sexuellen Unzufriedenheit

Projekt Theratalk der Uni Göttingen an 31868 Männern und Frauen:

36% der Männer und 35% der Frauen, die maximal einmal in der Woche Sex haben, stürzen sich in Arbeit und Aktivitäten, um den Frust über ihr Sexleben in der Partnerschaft zu vergessen. Wenn es gar nicht mehr zum Sex kommt, ist es sogar noch schlimmer: 45% der Männer und 46% der Frauen stürzen sich dann freiwillig in den Stress.

Untersuchung des Sexualwissenschaftlers Gunter Schmidt an 800 Hamburgern:
Singles haben noch seltener Sex als Paare. Eine Untersuchung des Sexualwissenschaftlers Gunter Schmidt an knapp 800 Hamburgern und Leipzigern ergab, dass 60 Jahre alte Partner im Durchschnitt sexuell aktiver sind als 30 Jahre alte Singles.

Sexuologie, Bedarfsanalyse zur sexualmedizinischen Versorgung: 
(K.M.Beier, U. Hartmann, H.A.G. Bosinski S.72)
Sexuelle Probleme führen bei Frauen und Männern zu verminderter Leistungsfähigkeit und mangelnder Zufriedenheit (privat und beruflich). Frauen können diese Defizite weniger gut kompensieren und werden schneller krank.

Fugl-Meyer et al. 1997, Mc Cabe 1997, Litwin et al. 1998, Ventegold 1998, Benkert 1999, Lehmann 2003
:
Es konnte ein enger Zusammenhang zwischen sexueller Gesundheit und Lebensqualität bzw. der allgemeinen Lebenszufriedenheit nachgewiesen werden. Wer genug guten Sex hat ist zufriedener und glücklicher.

Laumann et al. 1994;  Matched-Pairs-Studie USA, 2003:

Sexuelle Störungen und Probleme zählen zu den häufigsten Krankheitsbildern unserer Zeit. Sie sind ernst zu nehmende Gesundheitsprobleme, von denen  43 % der Frauen betroffen sind.

Basson R., Levin R.J. 2001: Female sexual response
:
Wiederholte sexuelle Misserfolgserlebnisse führen zu einer Vermeidungshaltung in der Sexualität.

Umfangreichste deutsche Studie: Cologne 20000 Community Survey:
Knapp 60% der befragten Rheinländerinnen gaben eine sexuelle Störung an.

Projekt Theratalk am Institut für Psychologie der Universität Göttingen:
Sexuelle Unzufriedenheit in der Partnerschaft ist die häufigste Ursache für einen Seitensprung: Bei 84% der Frauen und 76% der Männer sind Defizite im Sexualleben Hauptgrund für diesen Schritt.

Sexuell unzufrieden als Frau? Das muss nicht sein!
BeFree Tantra: Studien zur sexuellen Unzufriedenheit

Studie „Distress about sex“ USA 2003:

30-50 % der Frauen sind unzufrieden mit ihrer sexuellen Beziehung

Statistik der Sexualberatungsstelle der Uni Hamburg: (Schmidt 1996):

Es ist eine rapide Zunahme der sexuellen Unzufriedenheit von Frauen innerhalb von 20 Jahren festzustellen:
1975/77:   8 Prozent klagen über sexuelle Lustlosigkeit
1992/94: 58 Prozent klagen über sexuelle Lustlosigkeit

Anja Lehmann, Charité Berlin, Studie 2004/05
Der Orgasmus hat eine hohe Bedeutung für die sexuelle Zufriedenheit von Frauen.
Nur 4 % aller Frauen erreichen rein vaginal einen Orgasmus

Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung
:
Nur 32 % der Frauen weltweit und 33 % der deutschen Frauen kommen beim Sex regelmäßig zum Orgasmus.

European Society for Sexual Medicine
:
12-20 Prozent aller Frauen haben noch nie einen Orgasmus erlebt.

C.Darling, J.Davidson 1988, Charité Studie 2004, European Society for Sexual Medicine:
Bis zu 58 % aller Frauen täuschen den Orgasmus vor. 90 % aller Frauen haben ihren Partnern schon mindestens einmal einen Orgasmus vorgetäuscht.

S.M. Grüsser und Kolleginnen, 2003:
Der Orgasmus hat eine hohe Bedeutung für die sexuelle Zufriedenheit von Frauen. Das Vortäuschen hat negative Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl der Frauen.

Studie von C.R. Ellison und Zilbergeld (erschienen 2000):

Sogar 30 % der orgasmusfähigen Frauen sind unzufrieden beim Sex.

Davidson, 1980, Ackard et al. 2000 (untersucht wurden 3627 Frauen):
Ein positiveres Körperselbstbild von Frauen verbessert die sexuelle Lust und die Orgasmushäufigkeit. Wird also der Körper angenommen und akzeptiert, profitieren Lust und Liebe immens.

Möchten Sie genug und guten Sex? Willkommen beim BeFree Tantra Jahrestraining

BeFree Tantra Jahrestraining
BeFree Tantra Jahrestraining: Sexuell selbstbewusst - Genug und guten Sex

Guter Sex ist gesund und macht froh, Männer wie Frauen. Wer genug erfüllende Sexualität erlebt, ist zufriedener und glücklicher. Das bestätigen die oben aufgeführten Untersuchungen.  Was allerdings kaum jemand weiß: Eine erfüllende Sexualität hat nichts mit ausgefeilten Techniken oder mit anstrengenden Veränderungen zu tun. Man muss nicht erst schlanker, lustvoller oder orgasmusfähig werden, um die Liebeslust in vollen Zügen genießen zu können. Es genügt ein gutes sexuelles Selbstbewusstsein. Und das kann leicht, spielerisch und mit viel Spaß aufgebaut werden. Erfüllende Liebesbegegnungen und sexuelle Gesundheit stellen sich dann ganz von selbst ein. Lesen Sie hier mehr zu den vier Abschnitten des BeFree Tantra Jahrestrainings für Singles und Paare »

Könnte Ihr Liebesleben noch besser sein? Wir unterstützen Sie gerne dabei:

Sexuell selbstbewusst
BeFree Tantra Jahrestraining: Sexuell selbstbewusst
Tantrasommer für Paare
BeFree Tantra: Paarsommer
Tantramassagen genießen
BeFree Tantramassagen lernen und genießen
Orgasmusglück für Frauen
BeFree Tantra:Orgasmusglück für Frauen
Tantra an Silvester
BeFree Tantraseminar für Singles und Paare an Silvester

Veranstaltungen:

  • 22.12. - 27.12.

    Weihnachten einmal anders

    Seminar an Weihnachten (kein Tantra)
  • 28.12. - 2.01.

    Tantra an Silvester

    Tantra an Silvester: Der besondere Jahreswechsel
  • 1.01. - 31.12.

    Termine 2018

    Tantraseminare Urlaubsseminare
    Ostern Pfingsten Herbst
    Tantramassagen
    Tantra-Retreat
    Tantra an …

Täglich neu:

Lustmolch und Tantramaus

O wie zärtlich!