English
 
Startseite » Liebesschule » Tantra Tempel

Der Tantra Tempel

So verwandeln Sie Ihr Schlafzimmer in einen tantrischen Tempel

Sie finden hier verschiedene Ideen und Anregungen für die Gestaltung Ihres Tempels der Liebe: Eine Anleitung für Dekorationen des Tantra Tempels mit Pannesamttüchern sowie
Fotoserien der tantrischen Gestaltungskunst.

Tantra Tempel der Liebe
BeFree Tantra: So gestalten Sie einen tantrischen Tempel

Die körperliche Liebe ist im Tantra eine heilige Angelegenheit, ein wahrer Gottesdienst. Der Raum, in dem Sie sich lieben, sagt sehr viel über die Qualität des Liebesspiels aus. Wenn Frau und Mann sich im heiligen tantrischen Raum begegnen, sollte zuvor das Schlafzimmer zu einem Liebestempel verwandelt werden. Während Sie die Tempelatmosphäre gestalten, stimmen Sie sich bereits auf die höhere Qualität Ihres Liebesspiels ein. Deshalb gehört das Herrichten des Raumes schon zum eigentlichen Ritual. Der äußere Tempel ist nämlich nur das Symbol des inneren Tempels, der mit ein paar Utensilien sichtbar gemacht wird. Durch Zeit und Muße bei der Erschaffung einer feierlichen Atmosphäre mit Kerzen, Tüchern, Blumen, Düften und Ritualgegenständen öffnet sich der eigentliche Tempelraum im Inneren des eigenen Körpers.

Tritt dann der Liebste ebenfalls ein in diesen mit Hingabe erschaffenen äußeren Raum, wird auch sein Inneres in Resonanz gehen und mitschwingen. Denn in jedem Menschen ist tief innen ein Heiligtum, ein tantrischer Tempel verborgen!

Die Verwandlung vom Schlafzimmer zum heiligen Raum der Liebe sollte möglichst leicht zu bewerkstelligen sein, sonst scheitert die gute tantrische Absicht an mangelnder Alltagstauglichkeit. Vielleicht beginnen Sie erst einmal damit, alles aus Ihrem Schlafgemach zu verbannen, was dort sowieso nicht hineingehört: Wäscheständer, Marmeladegläser, Stapel von Büchern, alte und wenig aussagekräftige Bilder an der Wand. Diese Anfangsaktion kostet Sie ein wenig Zeit und auch die Bereitschaft, Altes loszulassen. Vielleicht stellen Sie sogar die Möbel um, so dass Ihr tantrisches Liebeslager zu einem Blickfang wird.

Eine Musikanlage oder ein tragbares Musikgerät und einige CD´s sollten immer griffbereit sein. Ansonsten brauchen Sie Teelichter und Streichhölzer, eine Duftlampe mit zwei bis drei Düftessenzen (möglichst natürliche Aromen, sehr sinnlich zum Bsp. Yasminöl, echtes Rosenöl erhältlich in Apotheken oder speziellen Aromageschäften), schöne Tücher, Massageöl, Gleitgel, Papiertücher usw. Eine schnelle Möglichkeit, Ihr Schlafgemach zu verwandeln bietet eine dauerhaft drapierte Lichterkette, bei der Sie nur den Stecker in die Steckdose stecken müssen, um eine schöne Atmosphäre zu erhalten.

Wer es mag, verwendet Räucherstäbchen. Diese verursachen jedoch bei vielen Menschen Hustenreiz, insbesondere wenn Atemübungen in das Ritual integriert sind. Frische Blumen, Figuren, Symbole der Liebe, Zimmerpflanzen, ein Teller mit frischem Obst, Gläser mit leckerem Saft oder frischem Wasser können dazu kommen, wenn Ihre Zeit es erlaubt. Falls vorhanden legen Sie zwei Sitzkissen für die gemeinsame Meditation auf einen Teppich. Bei Rückenproblemen können Sie stattdessen auch auf Stühlen einander gegenüber sitzen, und zwar aufrecht, ohne sich anzulehnen. Der Ablauf eines Rituals und verschiedene Ritualvorschläge werden demnächst auf unserer Website erscheinen.

Ab und zu darf der Tempel dann natürlich ganz besonders zauberhaft gestaltet werden. Besonders die Kreativen unter Ihnen dürfen sich dabei regelrecht verkünsteln. Wer von Ihnen mehr Zeit hat, kann dann den anderen überraschen und zum Staunen bringen. Schon das Betreten des Tempels sollte Andacht und Ehrfurcht erzeugen, das Herz berühren und die tieferen Ebenen der körperlichen Liebe erwecken. Gönnen Sie sich einfach gelegentlich eine Hohezeit Ihrer Liebe, ähnlich wie beim Essen den Besuch in einem Gourmetrestaurant. Auch dort lädt die Atmosphäre ein, sich Zeit zu lassen und jeden Augenblick, jeden Gang des köstlichen Menüs mit viel Zeit zu genießen.

Es wird empfohlen, den Tempel abwechselnd und auch gemeinsam zu gestalten.

 

Veranstaltungen:

Täglich neu:

Lustmolch und Tantramaus

Körpermalen