English
 
Startseite » 

Lustmolch & Tantramaus

BeFree Tantra: Die Lustmolch und Tantramaus Sammelmappe mit 50 Lektionen der Liebeslust gibt es ab sofort im Tantra Download!

AB SOFORT IM TANTRA DOWNLOAD:

Jetzt geht Ihnen kein Tag mit wertvollen Liebesideen verloren! Die Sammelmappe Lustmolch & Tantramaus mit den ersten 50 Empfehlungen zur Entfaltung der Liebeslust für Singles und Paare finden Sie für € 16,95 im Tantra Download!

Über Sex reden

Von: Regina Heckert

Lustmolch: Reden Sie über Sex!

Sex ist ein großes Tabu, wenn auch die Medien voll davon sind. Doch im Alltag der Menschen verhindern Scham und Schuld immer noch den offenen und ehrlichen Austausch über sexuelles Erleben, sexuelle Wünsche, Ängste oder Phantasien.

Die sexuelle Kommunikation ist insofern für viele Menschen mit der Überwindung einer inneren Sperre verbunden. Frei werden können Sie aber nur, wenn Sie den viel zu eng gesteckten Bereich des Tabus verlassen. Das Reden über Sexualität sollte möglichst oft stattfinden. Je häufiger Sie in respektvoller Weise über sexuelle Themen sprechen, desto freier werden Sie. Zudem helfen Sie damit auch anderen Menschen, über Ihre sexuellen Erfahrungen zu kommunizieren.

Singles:

Gibt es Menschen in Ihrem Umfeld, mit denen Sie sich Gespräche über Sex vorstellen können? Wenn nicht, wer käme am ehesten in Frage? Vereinbaren Sie ein Treffen und sprechen Sie dabei mindestens fünf bis zehn Minuten zum Thema Sexualität, zum Beispiel über Ihre ersten sexuellen Erlebnisse, über Ihre Ängste oder Wünsche, über Ihr derzeitiges Sexualleben und wie Sie es verbessern könnten.

Paare:

Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit, ehrlich zu schauen, wie es Ihnen in Ihrer Paarbeziehung zurzeit mit der Sexualität geht. Listen Sie Ideen, Wünsche für die Zukunft auf. Sprechen Sie mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin darüber. Vermeiden Sie Vorwürfe und Schuldzuweisungen. Sprechen Sie in Ich-Botschaften. Fragen Sie auch Ihren Partner/Ihre Partnerin, welche Wünsche er/sie in der Sexualität hat. Achten Sie bei dem Gespräch darauf, dass jeder abwechselnd fünf Minuten spricht. Wenn Sie zuhören, unterlassen Sie alles Dazwischenreden, sondern bleiben Sie still und hören Sie nur zu.

Anmerkung:

Die größte Gefahr beim Reden ist die Ego-Diskussion, in der es ums Rechthaben und gegenseitiges Beschuldigen geht. Diese Liebeskiller sind streng verboten. Wer die guten Regeln für eine konstruktive Kommunikation lernen will, kann sich das unten aufgeführte Buch von Lukas Moeller bestellen oder im BeFree Institut das Regelblatt für das Zwiegespräch erwerben.


Veranstaltungen: