English
 
Startseite » 

Lustmolch & Tantramaus

BeFree Tantra: Die Lustmolch und Tantramaus Sammelmappe mit 50 Lektionen der Liebeslust gibt es ab sofort im Tantra Download!

AB SOFORT IM TANTRA DOWNLOAD:

Jetzt geht Ihnen kein Tag mit wertvollen Liebesideen verloren! Die Sammelmappe Lustmolch & Tantramaus mit den ersten 50 Empfehlungen zur Entfaltung der Liebeslust für Singles und Paare finden Sie für € 16,95 im Tantra Download!

Erotisch stimulierende Musik

Von: Regina Heckert
BeFree Tantra: Musik bewirkt sofort Stimmungen. Nützen Sie diese grandiose Wirkung für Ihren erotischen Appetit aus!

Erotische Musik macht Appetit!

Der Lustmolch kennt viele Hilfen, wie er seinen sexuellen Appetit erwecken, bewahren und steigern kann. Durchforsten Sie heute Ihre Musiksammlung zuhause. Welche Musik bringt Sie in lustvolle Stimmung? Welche erweckt erotische Gefühle und Fantasien? Während Sie Ihrer normalen Geschäftigkeit nachgehen, hören Sie Musik unter diesem Kriterium. Schreiben Sie sich am Ende des Tages mindestens drei Musikstücke auf, die für erotische Stunden geeignet sind.

Singles:

Um Ihre Sammlung zu vergrößern, sollten Sie mindestens drei Menschen nach sinnlicher und erotischer Musik fragen. Wundern Sie sich nicht, wenn der Geschmack von Frauen und Männern da ganz unterschiedlich ist. Leihen Sie sich Musik von anderen aus oder hören Sie "Probe". Ergänzen Sie Ihre Sammlung. Heute sollten Sie mindestens einen Lust fördernden Song hören oder selbst singen.

Paare:

Wählen Sie erotisch stimulierende Musik aus und kuscheln Sie mit Ihrem Partner. Es kann sein, dass dieser nicht die gleichen Empfindungen dabei hat wie Sie. Sprechen Sie darüber und staunen Sie, wie unterschiedlich Musik auf Menschen wirken kann. Dann lassen Sie sich mitnehmen auf eine erotische Musikreise, wie sie Ihrem Partner gefällt. Tauschen Sie sich danach darüber aus, wie es Ihnen dabei ergangen ist. Wenn Sie zufällig den gleichen Musikgeschmack haben, genießen Sie einfach miteinander die musikalischen "Appetithäppchen".

Anmerkung:

Achten Sie als Paar darauf, den jeweils anderen Musikgeschmack nicht zu zensieren oder abzuwerten. Das verletzt, und Ihr Partner wird sich mit seinen speziellen Bedürfnissen vor Ihnen verschließen. Lassen Sie Andersartigkeit zu und höchstens Anlass zu Toleranz und Akzeptanz sein. So erweitern Sie Stück für Stück Ihre Liebesfähigkeit hin zu einer größeren Liebe mit weiterem Herzen.


Veranstaltungen:

Täglich neu:

Lustmolch und Tantramaus

Körpermalen